Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Kontakt

Referat V/2 Mittel-, Ost- und Südosteuropa, Kaukasus, Zentralasien
Henning Senger
Tel.: 089 1258-440 | Fax: -340

Projektleitung und Anschrift

Projektleitung Kroatien
Dr. Klaus Fiesinger

Hanns-Seidel-Stiftung
Amruseva 9
HR-10000 Zagreb / Kroatien
Tel.: +385-1-4554884 | Fax: +385-1-4552691
E-Mail: kroatien@hss.de
Internet: www.hanns-seidel-stiftung.com.hr

Publikationen

Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 17: Föderalismus
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 16: Klimawandel
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

Sonntag, 26. Juni 2016 bis Dienstag, 28. Juni 2016

Großheirath

Grundkurs Erschließungsbeitragsrecht

Dienstag, 28. Juni 2016

Unterhaching

TTIP-Chance oder Risiko

Dienstag, 28. Juni 2016 bis Freitag, 01. Juli 2016

Großheirath

Aufbaukurs Erschließungs- mit neuem Straßenausbaubeitragsrecht

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Kroatien

Projektaktivität:
seit 1997

Projektstandort:

Zagreb/Kroatien

Projektleitung:
Dr. Klaus Fiesinger, Auslandsmitarbeiter
Büroleitung: Aleksandra Markić Boban

Projektziel:

  • Förderung von staatlichen und gesellschaftlichen Institutionen zur Mitwirkung am Reformprozess in Kroatien sowie deren Einbindung in internationale Strukturen

Zielgruppen:

  • Angestellte des öffentlichen Dienstes und kommunale Funktionsträger
  • Politischer Nachwuchs
  • Experten und Entscheidungsträger aus Verwaltung, Wissenschaft, Innere Sicherheit sowie Funktionsträger kroatischer NROs

Projektkurzbeschreibung:

Unter der Prämisse der Förderung demokratischer Grundstrukturen wird für die entsprechenden Zielgruppen fachliche Fortbildung durch deutsche und landeseigene Experten aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung angestrebt. Besondere Aufmerksamkeit wird hierbei der Konsolidierung des EU-Beitritts und seiner gesellschaftspolitischen Verankerung gewidmet.

Die Kompetenzentwicklung in der kommunalen Selbstverwaltung und die Qualifikation von Mitarbeitern zur Stärkung der Effizienz leistet einen Beitrag zur langfristigen Sicherung der Demokratie durch die örtliche Beteiligung der Bürger am politischen Prozess.

Das Rechtssystem wird durch Maßnahmen zur Kompetenzsteigerung von Richtern und Juristen bei der Vertiefung der EU-Rechtsanpassung und Formulierung der nationalen Gesetzgebung sowie durch Qualifizierungsmaßnahmen des juristischen Nachwuchses gestärkt.
Die internationale Kooperation und gesellschaftliche Integration der Polizei wird durch Unterstützung der Aus- und Fortbildung (Rolle der Polizei in der demokratischen Gesellschaft, Führungslehre, Bekämpfung von grenzüberschreitenden OK und Korruption, Zusammenarbeit zwischen Polizei und Justiz) begleitet.

Vom Projektbüro Zagreb werden Maßnahmen mit ausgewählten Partnern im universitären, gesellschaftspolitischen und grenzpolizeilichen Bereich auch in Bosnien und Herzegowina mit dem Ziel einer verstärkten länderübergreifenden Vernetzung durchgeführt.

Partner:

  • Stiftung des Kroatischen Staatlichen Eides, parteinahe Stiftung der Kroatischen Demokratischen Partei (HDZ)
  • Institut für Politische Bildung und Zeitgeschehen, parteinahe Stiftung der kroatischen Bauernpartei (HSS)
  • Politologische Fakultät der Universität Zagreb i.Z. mit dem Atlantischen Rat sowie dem politologischen Verband
  • Jean Monnet Center of Excellence Opatija
  • Innenministerium und Polizeiakademie
  • Außen- und Europaministerium, EU- und NATO-Abteilungen, Diplomatenakademie des Außenministeriums

Projekthomepage
undefinedwww.hss.de/croatia

Themenübersicht:
undefinedUnsere Arbeit in Kroatien