Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Kontakt

Referat V/2 Mittel-, Ost- und Südosteuropa, Kaukasus, Zentralasien
Henning Senger
Tel.: 089 1258-440 | Fax: -340
E-Mail: senger@hss.de

Projektleitung und Anschrift

Projektleitung Ukraine
Daniel Seiberling

Hanns-Seidel-Stiftung
Wul. Solotoworitsjka 2, I. Etage
01034 Kyjiw
Ukrajina
Tel.: +38 044 270 62 72
Fax: +38 044 279 84 92
Internet: hss.kiev.ua
E-Mail:ukraine@hss.de

Publikationen

Argumentation kompakt vom 28. Juli 2016: Die Zukunft Schengens - Grenzenloser Handel, grenzenloses Reisen, grenzenloses Europa?
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 18
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

Donnerstag, 29. September 2016

Freising

Was sind unsere Daten in sozialen Netzwerken wert?

Donnerstag, 29. September 2016

Maßbach-Poppenlauer

Immer Online - Smartphone, Tablets und Apps

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Ukraine

Projektaktivität:
seit 1992

Projektstandort:
Kiew

Projektleitung: 
Daniel Seiberling
Büroleitung: Sergej Sagorny 

Projektziele:

  • Stärkung der staatlichen Institutionen und der Organe der kommunalen Selbstverwaltung unter Einbeziehung zivilgesellschaftlicher Strukturen

Zielgruppen:

  • Multiplikatoren und Funktionsträger aus den Bereichen Verwaltung auf staatlicher, regionaler und kommunaler Ebene, Justiz, Politik und Innere Sicherheit
  • Transformationspolitisch relevante Vertreter im NRO-Sektor, insbesondere politisch interessierte und aktive Jugendliche

Projektkurzbeschreibung:

Das Projekt möchte einen Beitrag leisten 

  • zur Förderung einer effizient funktionierenden Staats- und Kommunalverwaltung durch die Verbesserung der Beamtenausbildung auf zentralstaatlicher, regionaler und kommunaler Ebene im Sinne der Etablierung transparenter, dezentraler und bürgernaher Verwaltungskapazitäten unter Berücksichtigung von Erfahrungswerten aus der Europäischen Union
  • zur Stärkung der Inneren Sicherheit durch die Förderung internationaler Polizeikooperation und fachspezifischer Aus- und Fortbildung
  • zum demokratischen Transformationsprozess in der Ukraine durch die Ausbildung einer neuen politisch aktiven und demokratisch orientierten jungen Generation im Sinne von Rechtsstaatsorientierung und gesellschaftspolitischem Pluralismus.

 Partner:

  • Nationale Akademie für öffentliche Verwaltung beim Staatspräsidenten der Ukraine 
  • Weiterbildungszentren für Beamte und Angestellte im Öffentlichen Dienst in den Städten Sewastopol, Iwano-Frankiwsk, Tschernigiw und Winniza
  • Institut für Öffentliche Verwaltung (NRO) in Lemberg
  • Staatliche Gebietsadministrationen und Gebietsräte in den Gebieten Lemberg, Dnipropetrowsk, Iwano-Frankiwsk und Tschernigiw
  • Stadtadministration und Stadtrat von Sewastopol
  • Innenministerium der Ukraine mit nachgeordneten Dienststellen und Polizeihochschulen in Kiew, Donezk, Lemberg und Odessa
  • European Union Border Assistance Mission to Moldova and Ukraine (EUBAM) im grenzpolizeilichen Sektor
  • politisch und gesellschaftlich aktive Jugendverbände als Exponenten der zivilgesellschaftlichen Ebene

Projekthomepage
www.hss.de/ukraine/ukr

Themenübersicht:
Unsere Arbeit in der Ukraine

AMEZ - Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit

Zwischen Kiew und Moskau, in: AMEZ 18
Die vollständigen Ausgaben von AMEZ zum Lesen und Bestellen finden Sie hier.