Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Publikationen

Argumentation kompakt vom 28. Juli 2016: Die Zukunft Schengens - Grenzenloser Handel, grenzenloses Reisen, grenzenloses Europa?
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 18
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

Sonntag, 25. September 2016 bis Dienstag, 27. September 2016

Kloster Banz

Senioren am PC, Apps und digitale Bildbearbeitung

Sonntag, 25. September 2016 bis Dienstag, 27. September 2016

Kloster Banz

Work-Life-Balance

Sonntag, 25. September 2016 bis Freitag, 30. September 2016

Kloster Banz

Grundseminar für Personalräte

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Im Klassenzimmer für die Umwelterziehung

Dr. Otmar Bernhard (2.v.r.) im Botanischen Garten Ubud

Der Bayerische Staatsminister für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Dr. Otmar Bernhard, MdL, einer der prominenten deutschen Delegierten bei der 13. UN-Klimakonferenz (UNFCCC), die vom 3. bis zum 14. Dezember 2007 auf Bali stattfand, dehnte seinen Aufenthalt vor Ort aus, um vielversprechende lokale Initiativen und Bemühungen zur Förderung des Umweltschutzes zu begutachten.

Am 15. Dezember 2007 besuchte Dr. Bernhard den Botanischen Garten von Ubud (Bali). Der Garten, der 2006 gemeinsam von Ibu Faizah (Indonesien) und dem deutschen Journalisten Stefan Reisner gegründet worden war, liegt in den Hügeln Ubuds. Er besteht aus Mikro-Klimazonen wie einer Schlucht, Berghängen, Wiesen, einem Fluss, Wasserfällen und einem naturbelassenen Wald. Im Einzelnen umfasst der Garten u.a. den Farngarten, den Helikonenhügel, die "Duftblumen", einen Meditationsplatz mit einem alten Banyan-Baum, den Bambushain, "Titan-Rafflesia", drei Orchideenhäuser, den Seerosenteich, den Kräutergarten, den Regenwald-Beobachtungsposten, den Indonesischen Obstgarten, den Sukkulentengarten mit der Drachenfrucht und den "Alang-alang-Pfad". Eine Botanische Schule befindet sich in der Entstehung. Der 5 Hektar große Garten liegt im Dorf Kutuh Kaja, nahe des "Vogeldorfes Petulu", das Heimat der berühmten weißen Reiher ist. Der Garten spielt eine wichtige Rolle bei der Förderung lokaler Produkte wie beispielsweise des Rosella-Tees, bei der Wiedereinführung traditioneller balinesischer Hausgärten und bei der Gärtnerausbildung. Die Anlage eignet sich zudem auch als "Klassenzimmer" für die Umwelterziehung und wurde in dieser Funktion bereits mehrmals bei gemeinsamen Aktionen mit der Hanns Seidel-Stiftung erfolgreich eingesetzt. In diesem Zusammenhang hat Dr. Bernhard die ebenso lokale wie globale Bedeutung der Umwelterziehung, diese im Rahmen der UN-Dekade für nachhaltige Entwicklung, herausgestellt. Er dankte der Hanns-Seidel-Stiftung für ihre Initiative in Indonesien und nannte sie ein nachahmenswertes Beispiel. Er sagte seine Unterstützung zu. Für weitere Informationen über den Garten kann Erich Ludwig, eludwig2004@yahoo.com, kontaktiert werden.

Am Nachmittag besichtigte Dr. Bernhard eine kommunale Müllaufbereitungsanlage. Er wurde dort vom Bupati (Landrat) A A Gde Agung Bharata begrüßt und den anderen Ehrengästen vorgestellt. Die Anlage, die von einer NGO betrieben und von IDRC ( Kanada ), Rotary Club Bali, USAID und Swiss SDC gemeinsam finanziert wird, befindet sich in Gianyar, Bali. Der Zweck dieser Anlage ist es, umweltfreundliche, sichere und wirtschaftlich existenzfähige Lösungen zur Müllentsorgung für die gesamte Region Gianyar mit ihren 500.000 Einwohnern zu erforschen und zu entwickeln. Zur Anlage soll künftig auch ein "Themenpark über Müll und Klimawandel" gehören, der von der Hanns Seidel-Stiftung mitfinanziert werden wird. Weitere Informationen über die Müllaufbereitungsanlage sind bei David Kueper, Pelangi Hijau ("Grüner Regenbogen") dkuper@indo.net.id, erhältlich.

Weitere Informationen