Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Kontakt

Archiv für Christlich-Soziale Politik (ACSP), Bibliothek und Dokumentation
Leiterin: Dr. Renate Höpfinger
Tel.: 089 1258-279 | Fax: 089 1258-469
E-Mail: hoepfinger@hss.de

Archiv für Christlich-Soziale Politik (ACSP), Bibliothek und Dokumentation
Stv. Leiter: Andreas Bitterhof
Tel.: 089 1258-355 | Fax: 089 1258-469
E-Mail: bitterhof@hss.de

Wissensdatenbank

Die zentrale Rechercheoberfläche für die Bestände der Politisch-Historischen Fachbibliothek und des Archivs für Christlich-Soziale Politik:
Zur Wissensdatenbank

Publikationen

Beständeverzeichnis des Archivs für Christlich-Soziale Politik (ACSP)
Schutzgebühr: Keine

Diese Publikation bestellen

The Documentation and Collection Profiles of Political Foundation archives in Germany
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

Sonntag, 25. September 2016 bis Dienstag, 27. September 2016

Kloster Banz

Work-Life-Balance

Sonntag, 25. September 2016 bis Dienstag, 27. September 2016

Kloster Banz

Senioren am PC, Apps und digitale Bildbearbeitung

Sonntag, 25. September 2016 bis Freitag, 30. September 2016

Kloster Banz

Seminar für Betriebsräte - Vertiefung II

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Parlamentsfraktionen der CSU

Das ACSP archiviert die Akten und Unterlagen der Parlamentsfraktionen der CSU. Inhaltlich spiegeln diese Bestände die parlamentarische Arbeit in allen Gremien von Bundestag, Bundesrat und Bayerischem Landtag wider; sie enthalten darüber hinaus relevantes Forschungsmaterial zu fast allen jeweils aktuellen Themen.

Die CSU-Landesgruppe in der 2. Wahlperiode 1953 (ACSP, Nl Jaeger Richard Ph: 27)

Die Fraktionen nehmen im parlamentarischen System der Bundesrepublik Deutschland eine herausragende Stellung ein. Sie bestimmen und gestalten die parlamentarische Arbeitsweise im Deutschen Bundestag und üben großen Einfluss auf die Bundesregierung aus. Von Anfang an beanspruchte die CSU-Landesgruppe "mit ihrer organisatorischen Zwitterstellung zwischen Fraktionsstatus und innerfraktioneller Parlamentariergruppierung" der CDU/CSU-Bundestagsfraktion eine Sonderstellung. Mit der Edition der Protokolle der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag 1949-1972 wird nun eine Quelle erschlossen und publiziert, die die Kenntnisse über die bundes- und landespolitische Arbeit der CSU in der deutschen und bayerischen Nachkriegsgeschichte erweitern und vertiefen wird.

Das Forschungsprojekt wird von der Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien (KGParl) in Berlin durchgeführt. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert das Vorhaben, das am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Universität Augsburg (Prof. Dr. Andreas Wirsching) angesiedelt ist. Mitherausgeberin der Edition ist das Archiv für Christlich-Soziale Politik (ACSP) der Hanns-Seidel-Stiftung in München, das die Protokolle zur Verfügung gestellt hat. Dr. Andreas Zellhuber bearbeitet dieses auf drei Jahre angelegte institutionenübergreifende Projekt.  

Die Veröffentlichung der Protokolle soll in einer Kombination von Buch und CD-ROM erfolgen.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie unter

undefinedidw-online.de/pages/de/news177685