Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Anschrift

Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
Lazarettstraße 33 
80636 München
Tel.: 089 1258-0 | Fax: 089 1258-356
E-Mail: info@hss.de

Publikationen

Politische Studien Nr. 461: Die Ukraine-Krise und der Westen
Schutzgebühr: 5,50€
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Argumente und Materialien zum Zeitgeschehen Nr. 98: Gegen das große Unbehagen Strategien für mehr Datensicherheit in Deutschland und der Europäischen Union
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

Montag, 25. Mai 2015 bis Donnerstag, 28. Mai 2015

Kloster Banz

25 Jahre Deutsche Einheit: Der Wiedervereinigungsprozess seit 1989

Donnerstag, 28. Mai 2015 bis Freitag, 29. Mai 2015

München, Konferenzzentrum

Piktogramme der Macht

Donnerstag, 28. Mai 2015

München, Konferenzzentrum

TTIP - aus wirtschaftsethischer Sicht

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Anlässlich des 50. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Staat Israel nahm die Vorsitzende der Hanns-Seidel-Stiftung Prof. Ursula Männle auf Einladung des Bundespräsidenten Joachim Gauck und des Präsidenten des Staates Israel Reuven Rivlin an den offiziellen Feierlichkeiten am 11. und 12. Mai 2015 in Berlin teil. mehr...

Reiner Kunze

Mit seinen Werken hat Schriftsteller Reiner Kunze die gesamtdeutsche Literaturlandschaft in einzigartiger Weise geprägt. Hierfür wurde er am 9. Mai 2015 von der Hanns-Seidel-Stiftung in München mit dem Franz Josef Strauß-Preis ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Theo Waigel. mehr ...

Vom 11. bis13. Mai 2015 fand ein deutsch-griechisches Dialogprogramm in Athen statt. Hochrangige Politiker und Experten beider Länder diskutierten mit den Teilnehmern die Ursachen der griechischen Wirtschafts- und Finanzkrise, die bisherige Reformbilanz und Wege aus der Krise. mehr...

Im westafrikanischen „Superwahljahr“ 2015 wählten am 25. April in Togo 3,5 Millionen registrierte Wahlberechtigte ihren Präsidenten. Sieben Tage später, am 03. Mai, erklärte das Verfassungsgericht Faure Gnassingbé mit 58,77 Prozent der Stimmen zum Präsidenten. Auf seinen stärksten Mitbewerber, Jean-Pierre Fabre, entfielen 35,19 Prozent. mehr ...

Der Arabische Frühling hatte Hoffnung geweckt, dass sich die Länder in Europas südlicher Nachbarschaft zu liberalen Demokratien entwickeln würden. Anhaltende Konflikte enttäuschen diese Hoffnungen zusehends. Die Europäische Union will ihre Nachbarschaftspolitik (ENP) effizienter gestalten und Entwicklungen positiv beeinflussen. mehr ...

Terror in Europa und die politischen Konsequenzen

Die Terroranschläge in den letzten Monaten in Paris und Kopenhagen unterstrichen die neue Dimension der Bedrohungen in Europa. Die politischen Konsequenzen der Sicherheitslage analysierte eine hochrangige Expertenrunde am 11. Mai 2015 in Brüssel. mehr ...

Kinderglück?! Wie willkommen sind Kinder in unserer Gesellschaft?

„Kinder willkommen!“ lautet das Motto des diesjährigen Weltkindertags. Die Hanns-Seidel-Stiftung diskutierte in Kooperation mit dem Landesverband Bayern des Verbandes kinderreicher Familien in Deutschland e. V. und dem Landesverband Mütter- und Familienzentren in Bayern e. V. am 11. Mai 2015 über die Situation der Familien. mehr...

Eine 16-jährige Schülerin aus München reiste im März in die syrischen Kampfgebiete. Im April legten IS-Sympathisanten den Fernsehsender TV5 Monde lahm. Beides unterstreicht exemplarisch, dass Europa längst Teil des jihadistischen Cyberwar geworden ist. Ist Europa, ist Deutschland dafür gerüstet? Diese Fragen diskutierte eine internationale Expertentagung in Wildbad Kreuth. mehr...

Gedenktage im Mai 2015

05.05.1955 60 Jahre: Aufhebung des Besatzungsstatutes
06.05.1955 60 Jahre: Beitritt zur NATO und Westeuropäischer Union
10.05.1930 85.Geburtstag von Franz Neubauer
10.05.2005 10 Jahre: Denkmal für die ermordeten Juden in Europa
18.05.1990 25 Jahre: Theo Waigel unterzeichnet Staatsvertrag über Schaffung einer Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion mit der DDR