Print logo

Flüchtlingskrise
Abschottung ist keine Lösung

Auf Einladung der Hanns-Seidel-Stiftung diskutierte Staatssekretär Thomas Silberhorn am 12. April mit Stefan Luft über Ursachen, Probleme und Lösungsansätze in der aktuellen Flüchtlingskrise. Im Rahmen der Expertenrunde wurde zugleich das aktuelle Buch des Bremer Politikwissenschaftlers vorgestellt.

Thomas Silberhorn lobte den EU-Türkei-Deal

Thomas Silberhorn lobte den EU-Türkei-Deal

Schwere humanitäre Krisen und die Kluft zwischen Arm und Reich haben 2015 rund 1,8 Millionen Menschen den Weg nach Europa suchen lassen. Angekommen sind sie zahlenmäßig vor allem in Deutschland. Die Frage nach dem verantwortungsvollen Umgang mit dem, was landläufig unter dem Schlagwort "Flüchtlingskrise" firmiert, hat dabei nicht nur Europa vor eine enorme Zerreißprobe gestellt. Auch die Gesellschaft in Deutschland ist tief gespalten und emotional aufgewühlt. Die Hanns-Seidel-Stiftung hat es sich deshalb zum Ziel gesetzt, zur Versachlichung der Debatte beizutragen.

Was wissen wir über die Ursachen der aktuellen Wanderungsbewegungen? Was wissen wir über die Rolle von Schleusern und die Wahl der Zielstaaten? Kann Politik Migration überhaupt steuern und gleichzeitig die Normen des internationalen Flüchtlingsschutzes einhalten? Was muss getan werden, damit sich diejenigen, die dauerhaft bleiben werden, integrieren?

Diese und weitere Fragen standen bei einer mittäglichen Expertenrunde mit Staatssekretär Thomas Silberhorn und dem Politikwissenschaftler PD Dr. Stefan Luft von der Universität Bremen am 12. April 2016 im Raum.

Einen ausführlichen Tagungsbericht finden Sie hier >>>

Kontakt
Leiter: Dr. Philipp W. Hildmann
L3: Strategieentwicklung und Grundsatzfragen
Leiter:  Dr. Philipp W. Hildmann
Telefon: 089 1258-492
E-Mail: hildmann@hss.de