Print logo

Thailand
Aufbau einer bürgernahen Polizei

Autor: Karl-Peter Schönfisch

Zum ersten Mal gab es einen Informationsaustausch zwischen den Führungsebenen der Bayerischen Polizei und der Royal Thai Police (RTP), ihrem Education Bureau und der Polizeiakademie. Den Anlass bot ein Besuch des bayerischen Landespolizeipräsidenten, Prof. Dr. Wilhelm Schmidbauer, in Thailand. Die RTP ist sehr um eine Neuorientierung der thailändischen Polizeiarbeit bemüht.

Mit dem Besuch des Landespolizeipräsidenten Prof. Dr. Wilhelm Schmidbauer und des Präsidenten der Bayerischen Bereitschaftspolizei Wolfgang Sommer hat die HSS ihre gute Zusammenarbeit mit der thailändischen Polizei vertieft.

Im Mittelpunkt standen Vorträge zu den aktuellen Herausforderungen der Polizei im nationalen und internationalen Kontext. Ein wichtiges Thema war, neben Polizeilichem Management, der effizienten Rekrutierung von Nachwuchspolizisten und neuen Ausbildungskonzepten, auch die Notwendigkeit einer bürgernahen und die Menschenrechte achtenden Polizeiarbeit. All diese Aufgaben wurden mit den Führungsebenen der Royal Thai Police (RTP), deren Education Bureau und der Polizeiakademie besprochen. Der Informationsaustausch mit Prof. Dr. Schmidbauer bedeutete eine Würdigung des Engagements der thailändischen Polizei für eine bessere Ausbildung der jungen Polizisten und ihr Bemühen, das Ansehen und die Akzeptanz der Polizeikräfte in der Bevölkerung zu erhöhen.

Bei der Royal Thai Police Academie

Prof. Dr. Wilhelm Schmidbauer und Wolfgang Sommer informieren sich bei der Royal Thai Police Academie über die Ausbildung des Polizeinachwuchses

HSS Thailand

Aufbau einer modernen Polizei

Die thailändische Polizei ist im Hinblick auf ihr Handeln und Auftreten in der Öffentlichkeit ein wichtiger Gradmesser dafür, inwieweit sich in der Gesellschaft die Situation der Menschenrechte und das Verständnis für eine verbesserte demokratische Grundordnung entwickeln. Daher ist es wichtig, dass sich die Polizei mehr Vertrauen bei der Bevölkerung erwirbt. Das Konzept einer bürgernahen Polizei ist ein geeignetes Mittel, um die Arbeit der RTP, die bislang den Bürgern eher fern- als nahestand, dahingehend auszurichten.

Der kontinuierliche Austausch mit der Bayerischen Polizei, der von der HSS unterstützt wird, hat in diesem Zusammenhang bisher sehr gute Ergebnisse gezeigt, wird aber noch zusätzliche Anstrengungen benötigen. Bedingt durch den starken, meist alle zwei Jahre erfolgenden personellen Wechsel in den Führungspositionen der RTP bleibt es weiterhin wichtig, die Führungskräfte mit den Leitbildern einer modernen und rechtsstaatlichen Polizei vertraut zu machen, um die bisher erreichten Ergebnisse der Polizeiausbildung als auch die Weiterentwicklung langfristig zu sichern.

Gute Ergebnisse

Die Auswirkungen des fachlichen Austausches mit Bayern werden immer sichtbarer. In enger Anlehnung an die Ausbildungsstrukturen und –philosophie der bayerischen Polizei hat die thailändische Polizei bereits mehrere Module der Grundausbildung aufgenommen, die Theorie, Praxis, Menschenrechtsschutz und Persönlichkeitsentwicklung stärker miteinander verbinden.

Gleiches gilt für die Übernahme des bayerischen Ausbildungskonzepts im Bereich des Kommunikations- und Konfliktmanagements, welches die RTP und das Department for Special Investigation (DSI) in ihre Ausbildungsstrukturen einfügen will. Entsprechend wurden die Grundausbildungszeiten z.B. bereits für die unteren Polizeiränge von ursprünglich einem Jahr auf nunmehr eineinhalb Jahre verlängert. Das ist ein entscheidender Schritt hin zu einer nachhaltigen Ausbildung.

Kontakt
Referat V/5: Süd-/Südostasien
Stefan Burkhardt
Telefon: +49 (0)89 1258-292
Fax: +49 (0)89 1258-359
E-Mail: burkhardt@hss.de
Projektleitung: Karl-Peter Schönfisch
Thailand
Projektleitung:  Karl-Peter Schönfisch