Print logo

Soziale Verdienste
Bayerische Staatsmedaille für Ursula Männle

Der HSS-Vorsitzenden Prof. Ursula Männle wurde am 16. September in der Münchner Residenz die Bayerische Staatsmedaille für soziale Verdienste überreicht. Mit dieser Auszeichnung werden Personen geehrt, die sich in sozialen Bereichen besondere Verdienste um den Freistaat Bayern und seine Bürger erworben haben.

Staatsministerin Emilia Müller und Ursula Männle nach der Urkundenübergabe

Staatsministerin Emilia Müller und Ursula Männle nach der Urkundenübergabe

Staatsministerin Emilia Müller stellte in ihrer Laudatio das soziale Engagement Männles, insbesondere ihren Einsatz für Frauenrechte und gegen Zwangsprostitution heraus:

Sehr geehrte Frau Professorin Männle,

über Ihre großen politischen Verdienste brauche ich an dieser Stelle nicht allzu viele Worte zu verlieren. Als langjährige Abgeordnete des Deutschen Bundestags und des Bayerischen Landtages sowie als Bayerische Staatsministerin für Bundesangelegenheiten haben Sie viel für Bayern bewirkt. Als Vorsitzende der Hanns-Seidel-Stiftung geben Sie diese „Lebenserfahrung“ nun erfolgreich an politisch Interessierte weiter. 

Heute möchte ich Ihr soziales Engagement besonders herausstellen. Insbesondere Ihren Einsatz für die Frauenrechte. Vielfältig haben Sie sich für diese Sache u.a.

  • als Vorsitzende für Europa der Weltunion Katholischer Frauenorganisationen,
  • als Vizepräsidentin im Hochschullehrerverband
  • sowie als Diözesanvorsitzende von IN VIA (Katholische Mädchensozialarbeit) 

eingesetzt. 

Wesentlich haben Sie dazu beigetragen, dass die schreckliche Thematik der Zwangsprostitution zum festen Bestandteil der politischen Agenda wurde. Denn nur durch eine breite öffentliche Debatte kann es gelingen, dass betroffene Frauen den Weg aus dieser modernen Sklaverei herausfinden und ein neues Leben beginnen können. 

Neben diesem wichtigen Kampf gegen die sexuelle Ausbeutung von Frauen setzen Sie sich auch für eine berufliche Chancengleichheit von Frauen in der Wissenschaft ein. Denn für viele Wissenschaftlerinnen ist der Berufsweg – auch heute noch – oft ein steiniger.

Sehr geehrte Frau Professorin Männle, seit Jahrzehnten sind Sie in hervorragender Weise als verantwortungsvolle Politikerin tätig. Aber auch Ihr ehrenamtliches Engagement verdient höchste Anerkennung und Respekt. 

Ich freue mich, Ihnen hierfür nun die Bayerische Staatsmedaille für soziale Verdienste zu verleihen. 

Herzlichen Glückwunsch!

Kontakt
Leiter: Dr. Philipp W. Hildmann
L3: Strategieentwicklung und Grundsatzfragen
Leiter:  Dr. Philipp W. Hildmann
Telefon: 089 1258-492
E-Mail: hildmann@hss.de