Print logo

Publikationen

Geopolitische und geoökonomische Aspekte
Das Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit Japan

  • 2020
  • Maull, Hanns W.
  • Aufsatz/Enthaltenes Werk
Beschreibung

Das EU-Japan Wirtschaftspartnerschaftsabkommen EUJEPA eröffnet nicht nur den beiden Seiten neue Möglichkeiten der wirtschaftlichen Zusammenarbeit und damit neue Wachstumschancen für ihre Unternehmen. Möglicherweise noch bedeutsamer sind seine indirekten Effekte auf Geopolitik und Geoökonomie im Tauziehen um die Ausgestaltung der zukünftigen internationalen Ordnung.Das Europäisch-japanische Freihandelsabkommen (offiziell: EU-Japan Wirtschaftspartnerschaftsabkommen bzw. Economic Partnership Agreement, EUJEPA), das von 2013 bis 2017 verhandelt wurde und am 1. Februar 2019 in Kraft trat, regelt die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union und Japan und öffnet damit einen Raum für engere Zusammenarbeit, in dem rund 30 % der Weltwirtschaftsleistung erarbeitet werden.

Details
Bilder/Dokumente
Das Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit Japan
Das Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit Japan

Datenschutz

Sämtliche Daten, welche im Rahmen einer Bestellabwicklung von Ihnen eingegeben werden, werden gespeichert. Dazu gehören:

  • Name, Vorname

  • Adresse

  • E-Mail-Adresse

Jene Daten, welche zur Auslieferung oder Auftragsabwicklung zwingend notwendig sind, werden an dritte Dienstleister weitergegeben. Sowie die Aufbewahrung Ihrer Daten nicht mehr erforderlich oder gesetzlich geboten ist, werden diese gelöscht.

Zur Datenschutzerklärung