Print logo

Aktuelle Berichte
Deutschland braucht ein Einwanderungsgesetz

  • 2015
  • Brücker, Herbert
  • Aufsatz/Enthaltenes Werk
Beschreibung

Mittelfristig braucht Deutschland sehr viel mehr Zuwanderung aus Drittstaaten, um dem Rückgang der Zuwanderung aus der EU und damit dem Rückgang des Erwerbspersonenpotenzials entgegenzuwirken. Nur ein Zehntel der Zuwanderer aus Drittstaaten nutzt die bestehenden gesetzlichen Regelungen für die Zuwanderung zu Erwerbszwecken, nur 1 Prozent die Regelungen für Hochqualifizierte ("Blaue Karte EU'"). Einwanderer, die nicht die erwerbsbezogenen Zugangskanäle nutzen, sind sehr viel seltener erwerbstätig, verdienen weniger und sind häufiger arbeitslos als Migranten, die zu Erwerbszwecken einreisen. Notwendig ist eine stärkere Öffnung des Arbeitsmarktes für die Zuwanderung von Erwerbstätigen aus Drittstaaten, insbesondere von Hochschulabsolventen und Personen mit berufsqualifizierenden Abschlüssen.

Details

Datenschutz

Sämtliche Daten, welche im Rahmen einer Bestellabwicklung von Ihnen eingegeben werden, werden gespeichert. Dazu gehören:

  • Name, Vorname

  • Adresse

  • E-Mail-Adresse

Jene Daten, welche zur Auslieferung oder Auftragsabwicklung zwingend notwendig sind, werden an dritte Dienstleister weitergegeben. Sowie die Aufbewahrung Ihrer Daten nicht mehr erforderlich oder gesetzlich geboten ist, werden diese gelöscht.

Zur Datenschutzerklärung