Print logo

Nationalstaat versus Union
Die zukünftige Struktur der EU - zwei "Perspektiven"

  • 2015
  • Papier, Hans-Jürgen
  • Aufsatz/Enthaltenes Werk
Beschreibung

Nach Art. 4 Abs. 2 des Vertrages über die Europäische Union (EUV) achtet die Union die jeweilige nationale Idenität der Mitgliedstaaten, also auch deren demokratische Ordnung. Die Union darf nur innerhalb der Grenzen ihrer Zuständigkeiten tätig werden, die die Mitgliedstaaten ihr in den Verträgen übertragen haben (Art. 5 Abs. 2 EUV). Die Mitgliedstaaten bestimmen also als Herren der Verträge die Kompetenzen der Union, die überdies nur unter Beachtung des Grundsatzes der Subsidiarität ausgeübt werden dürfen (Art. 5 Abs. 3 EUV). Zugleich aber wird schon in der Präambel des Unionsvertrages das Prozesshafte der Union angesprochen. Es ist dort von einem "Prozess der Schaffung einer immer engeren Union der Völker Europas'" die Rede und davon, dass "Demokratie und Effizienz in der Arbeit der Organe der Union'" zu stärken seien.

Details
  • Übergeordnetes Werk / Enthalten in
    Europas Reifeprüfung

  • Band / Heft
    Vol. 66 (2015 Dezember), TH 2, S. 75-78

  • Sprache
    Deutsch

Datenschutz

Sämtliche Daten, welche im Rahmen einer Bestellabwicklung von Ihnen eingegeben werden, werden gespeichert. Dazu gehören:

  • Name, Vorname

  • Adresse

  • E-Mail-Adresse

Jene Daten, welche zur Auslieferung oder Auftragsabwicklung zwingend notwendig sind, werden an dritte Dienstleister weitergegeben. Sowie die Aufbewahrung Ihrer Daten nicht mehr erforderlich oder gesetzlich geboten ist, werden diese gelöscht.

Zur Datenschutzerklärung