Print logo

Nationales Gedächtnis in Deutschland und Polen

  • 2011
  • Monografie/Band
  • Kongressbericht
Beschreibung

Mit Beiträgen von: Bernd Rill: "Einführung", Manfred Alexander: "Tausend Jahre deutsch-polnische Beziehungen", Aleida Assmann: "Das gespaltene Gedächtnis Europas und das Konzept des dialogischen Erinnerns", Robert Traba: "Wie bestimmt die Geschichte die nationalen Erinnerungs- und Gedenkkulturen in Deutschland und Polen?", Klaus Ziemer: "Erinnerungs- und Gedenkkultur in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg", Krzysztof Ruchniewicz: "Der September 1939 und der Zweite Weltkrieg in der deutschen und polnischen Erinnerungskultur", Hans-Erich Volkmann: "Der Bromberger Blutsonntag - oder von der Gegenwärtigkeit der Geschichte", Stephan Lehnstaedt: "Deutsche Besatzungspolitik in Polen 1939-1945", Wolfram Wette: "Hauptmann der Wehrmacht Wilm Hosenfeld - Retter von Juden und Polen in Warschau 1939-1945", Jerzy Ma?ków: "Jedwabne und die dunklen Seiten der polnischen Geschichte", Jan Rydel: "Die polnische Exilarmee im Westen und die Besatzung des Emslandes" und Jan M. Piskorski: "Krieg, Flucht, Vertreibung und Versöhnung im deutsch-polnischen Kontext".

Details
  • Band / Heft
    73

  • Sprache
    Deutsch , Deutsch (Copy)

Datenschutz

Sämtliche Daten, welche im Rahmen einer Bestellabwicklung von Ihnen eingegeben werden, werden gespeichert. Dazu gehören:

  • Name, Vorname

  • Adresse

  • E-Mail-Adresse

Jene Daten, welche zur Auslieferung oder Auftragsabwicklung zwingend notwendig sind, werden an dritte Dienstleister weitergegeben. Sowie die Aufbewahrung Ihrer Daten nicht mehr erforderlich oder gesetzlich geboten ist, werden diese gelöscht.

Zur Datenschutzerklärung