Print logo

Interview mit Finanzexpertin für Frauen
Nach exklusiver Beratung: Endlich auf Augenhöhe mit Ihrem Bankberater

Altersvorsorge, Investments oder ständige Flaute auf dem Konto, obwohl das Gehalt sehr gut ist. Es gibt viele Gründe, warum sich Frauen an Sophia Hufnagel wenden. Die Finanzexpertin für Frauen hört zu, berät und unterstützt die Hilfesuchenden beim Sortieren ihrer Finanzen, beim Investieren und beim Vermögensaufbau. Damit ihre Kundinnen zu finanzieller Sicherheit und Unabhängigkeit gelangen. Sophia Hufnagel, die bei der HSS auch entsprechende Seminare anbietet, verrät uns einige Tipps.

Hanns-Seidel-Stiftung (HSS): Frauen und Finanzen – manche denken, das passe nicht zusammen. Warum gibt es dieses Vorurteil?

Sophia Hufnagel: Die eigenen Finanzen sind oft ein rotes Tuch. So nach dem Motto „Wieder ist am Monatsende nichts übriggeblieben und ich musste sogar mein Konto überziehen.“ So verfestigt sich mit der Zeit das Gefühl, die eigenen Finanzen nicht in den Griff zu bekommen, die Kundin plagen Selbstzweifel, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein leiden. So entstehen auch Schamgefühle, Sätze wie „Ich bin es nicht wert, dass mein Geld bei mir bleibt oder dass ich viel Geld verdiene“ höre ich häufig. Es sind also oft die eigenen Ängste und Blockaden, die uns davor zurückhalten, das Thema anzugehen. Frauen haben sehr oft Angst, Fehler bei ihren Finanzen zu machen oder falsche Entscheidungen zu treffen, von denen sie zu unrecht denken, dass diese sie ruinieren könnten. Denn auch solche Aussagen begegnen mir häufig: „Bevor ich einen Fehler mache, lasse ich es lieber, ich weiß ja gar nicht wie es geht, ich habe von Finanzen keine Ahnung. Investieren können nur Männer, ich kann das nicht.“ Gemeinsam mit meinen Kundinnen baue ich solche Vorurteile ab.

Sophia Hufnagel hat als ehemalige Bankkauffrau jahrelange Erfahrung im Finanzbereich und war zuletzt für die Vermögenskunden einer renommierten, international agierenden Bank verantwortlich. Heute begleitet sie ihre Kundinnen als Finanzexpertin beim Aufbau und der Gestaltung ihrer Finanzen. Im Rahmen einer persönlichen Beratung, eines Gruppenmentorings, bei Vorträgen oder Seminaren unterstützt sie ihre Kundinnen dabei, ihre finanzielle Sicherheit & Unabhängigkeit zu erreichen. Sophia Hufnagel ist überdies Dozentin an der Universität Passau und verschiedenen anderen Bildungseinrichtungen.

Sophia Hufnagel hat als ehemalige Bankkauffrau jahrelange Erfahrung im Finanzbereich und war zuletzt für die Vermögenskunden einer renommierten, international agierenden Bank verantwortlich. Heute begleitet sie ihre Kundinnen als Finanzexpertin beim Aufbau und der Gestaltung ihrer Finanzen. Im Rahmen einer persönlichen Beratung, eines Gruppenmentorings, bei Vorträgen oder Seminaren unterstützt sie ihre Kundinnen dabei, ihre finanzielle Sicherheit & Unabhängigkeit zu erreichen. Sophia Hufnagel ist überdies Dozentin an der Universität Passau und verschiedenen anderen Bildungseinrichtungen.

Conny Stein Photodesign; HSS

HSS: Wie gehen Sie beim ersten Beratungsgespräch vor?

Viele Kundinnen stellen sich die Frage, wo sie überhaupt anfangen sollen und wie Finanzen überhaupt funktionieren. Hier gehen wir gemeinsam Schritt für Schritt vor, ich leite die Damen an. Viele berichten, dass ihnen ein Plan, eine Strategie und eben auch die Umsetzung fehlt. All das erarbeiten wir ganz einfach gemeinsam. Im ersten Schritt finde ich es besonders wichtig, jede Lebenssituation bzw. jede finanzielle Situation einer Frau ohne Wertung anzuhören und diese zu verstehen. Vor allem achte ich darauf, der Klientin ein gutes Gefühl zu geben. Ich sage dann oft: „So wie die aktuelle finanzielle Situation gerade ist, ist es in Ordnung und es ist vor diesem Hintergrund umso schöner, dass du heute für dich die Entscheidung getroffen hast, deine Finanzen anzunehmen und dass du sie positiv verändern möchtest, hin zu deinen Wunschfinanzen.“ Vertrauen entsteht mit dem Verständnis und damit, die Klientin genau dort abzuholen, wo sie gerade individuell steht. So wächst das Vertrauen Schritt für Schritt und die Zusammenarbeit wird intensiver.

HSS: Wie ist Ihre Erfahrung: Bauen Frauen eher zu Finanzberaterinnen Vertrauen auf? Und wenn ja, warum?

Ich glaube ja, weil Frauen sehr gut zuhören können und einfühlsam reagieren. Und uns eint ein sehr starker gemeinsamer Nenner: Wir sind alles Frauen. Darüber hinaus erlebe ich es, wie wichtig es ist, die Klientinnen unabhängig von einer Bank zu beraten. Ihnen alles Wissen und Knowhow mit an die Hand zu geben, damit sie selbst die richtigen Entscheidungen treffen können, um so den für sie besten und individuellen Weg bei ihren Finanzen zu gehen. So begegnen sie künftig ihren Bankberatern auf Augenhöhe. Das ist für viele mit der schönste Moment, zu verstehen, wovon das Gegenüber spricht und nun auch das Wissen zu haben, widersprechen zu können.  

HSS: Fällt es Frauen schwer, Hilfe bei finanziellen Fragen in Anspruch zu nehmen?

Nein, aber es braucht wie so vieles im Leben seine Zeit. Es beginnt oftmals damit, dass sich Frauen im Vorfeld übers Netz informieren und erste Einblicke in die Finanzwelt gewinnen. Im nächsten Schritt besuchen sie zum Beispiel mal ein Webinar und holen sich hierbei weitere Informationen zum Thema Finanzen. Sie führen vielleicht auch mal ein erstes kostenfreies Kennenlern-Telefonat, so wie beispielsweise mit mir, und informieren sich in diesem Gespräch ganz unverbindlich. Bis sie sich dann irgendwann sicher sind, dass sie ihre Situation anpacken wollen und Vertrauen zu der richtigen Person gewonnen haben. Wenn der richtige Moment für die Finanzen gekommen ist, dann findet sich wie so oft auch die passende Unterstützung.

HSS: Was zeichnet Frauen im Umgang mit Finanzen aus?

Sobald sich Frauen zu ihren Finanzen committet haben, sind sie sehr pflichtbewusst und nachhaltig in der Umsetzung. Das macht richtig Freude, das mit anzusehen. Sie erzielen von Anfang an überaus gute Ergebnisse, weil sie die gelehrten und gelernten Inhalte sehr gut und gewissenhalft umsetzen, das haben sie Männern oft voraus. Mit den ersten positiven Ergebnissen wachsen Motivation und Antrieb, die Finanzen noch besser in den Griff zu bekommen, und der Wunsch, erfolgreich zu investieren wird nach und nach immer größer. Die Klientinnen sehen schon nach kurzer Zeit: Es funktioniert, da tut sich was. Sie können es. Geld bleibt plötzlich bei ihnen - es wächst und wächst sogar. Diese Freude spornt an, um die eigenen Finanzen weiter erfolgreich aufzustellen und so ein sehr stabiles Fundament für den langfristigen finanziellen Erfolg zu schaffen.

HSS: Investieren Frauen anders als Männer? Wenn ja, wie?

Frauen sehen sich oft im Vorfeld die Materie etwas genauer an. Sie wollen es wirklich verstehen und absolut davon überzeugt sein. Die Risikobereitschaft hingegen ist absolut individuell, da gibt es nicht den typischen Frauen- oder Männertyp.

HSS: In welchen Lebenssituationen wenden sich Frauen an Sie?

Frauen wenden sich sehr häufig an mich, wenn sie feststellen, dass sie zwar ein gutes Gehalt bekommen, aber trotzdem nichts übrigbleibt. Oder wenn sie über keine oder nur wenige Rücklagen verfügen und keine sichere Altersvorsorge bzw. keine Investments fürs Alter besitzen. Gerade die finanzielle Sicherheit im Alter ist uns Frauen sehr wichtig, und auch unsere finanzielle Unabhängigkeit. 

HSS: Wie gehen Sie vor, wenn sich eine Klientin bei Ihnen meldet?

Im ersten Schritt findet ein telefonisches Strategiegespräch statt. In diesem Gespräch höre ich in erster Linie zu, während die Klientin mir über ihre aktuelle finanzielle Situation berichtet und vor allen Dingen schildert, wo sie im finanziellen Bereich hinmöchte. Im Anschluss erarbeite ich mit der Klientin ihre ganz konkrete finanzielle Lage. Wir erörtern ihre Sorgen, ihre Träume, Wünsche und Ziele und wie und wo sie langfristig leben möchte. Wir beschreiben das zu erreichende Ergebnis und benennen die dafür wichtigen notwendigen Schritte. Das erarbeiten wir bereits im ersten Gespräch, das kostenfrei ist.

HSS: Wann sind erste Erfolge zu sehen? Und ab welchem Zeitpunkt tritt echte Stabilität in den Finanzen ein?

Erste Erfolge und überaus positive Ergebnisse sind bereits in den ersten Wochen, manchmal schon in Tagen zu sehen. Also sehr schnell. Entsprechend früh spüren die Kundinnen, wo die größten Hebel bei ihren Finanzen sind. So gelingt es ihnen sehr schnell, ihre Ausgaben zu reduzieren, um dann diese Summe für möglichen Investitionen zur Verfügung zu haben. Die Kundinnen erzielen oft wirklich erstaunliche Ergebnisse bei der Reduzierung ihrer Ausgaben, oft sogar für sie selbst sehr erstaunlich. Die Einnahmen werden teilweise im gleichen Zuge schon erhöht, ich habe da einige sehr bewährte Kniffe auf Lager, und der zur Verfügung stehende Betrag für Investitionen wächst und wächst auf diese Weise. Darüber hinaus gewinnen sie einen sehr guten Überblick über ihre Finanzen und gewinnen von Woche zu Woche mehr Freude im Umgang mit und Vertrauen zu ihren Finanzen. Sie sehen ja, wie gut es funktioniert. Mit einem Kontensystem und einem Plan setzen sie weitere Schritte um und können dann in der Folge bereits automatisiert investieren.

HSS: Wann tritt echte Stabilität ein?

Nach gut drei Monaten. Dann laufen alle Systeme, das Kontensystem und die Investitionen stehen und die Klientinnen können mit Freude zusehen, wie ihre Finanzen wachsen und wachsen. Sie haben das gewünschte Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl entwickelt, das sie sich schon immer gewünscht haben, und haben so ihr stabiles Finanzfundament geschaffen, hin zur gewünschten finanziellen Sicherheit und Unabhängigkeit.    

HSS: Was können Frauen, die sich bereits selbst um ihre Finanzen kümmern, noch dazulernen?

Frauen können lernen, wie sie ihre Finanzen noch weiter optimieren, wie sie ihr volles finanzielles Potenzial entfalten und wie sie, auf sich individuell abgestimmt, erfolgreich investieren.

HSS: Was würden Sie jeder Frau raten, unabhängig von Alter und Lebenssituation?

Triff für dich die Entscheidung, dich deiner Finanzen anzunehmen, Verantwortung zu übernehmen und werde deine eigene Finanzchefin. Dies gibt dir das befreiende, glückliche und selbstbestimmte Gefühl bei deinen Finanzen, das du dir vielleicht schon lang gewünscht hast. Deine finanzielle Sicherheit und Unabhängigkeit ermöglichen dir, eigenständig und eigenverantwortlich die richtigen Entscheidungen zu treffen, dich weiterzuentwickeln und weiter zu wachsen. Der Erfolg bei deinen Finanzen strahlt auf alle deine Lebensbereiche aus und hat einen sehr positiven Einfluss auf alle anderen Bereiche deines Lebens. Zum Beispiel könnte es sein, dass du dich schon immer selbstständig machen wolltest und es bisher nicht getan hast, weil du es dir einfach nicht zugetraut hast. Jetzt merkst du, dass es funktioniert.

HSS: Herzlichen Dank für das kurzweilige Gespräch und die Einblicke, die Sie uns gewährt haben.

Servicetipps:

  • Wo kann jeder sofort sparen?
    • Kleidung
    • Kosmetikartikel
    • Abonnements (Netflix, Sky, …)
    • Kreditkartenumsätze (Online-Einkäufe) /PayPal
      • Häufig Überblick verloren
    • Essens Lieferservice
  • Welche Anlagen sind rentabel?
    • Investments in Wertpapiere
      • Aktien
      • ETFs
    • Außerbörsliche Investments
      • Immobilien
      • Alternative Investments
  • In was lohnt es sich zu investieren?
    • Einzelfallbetrachtung
    • In alles, was ein ausgewogenes Verhältnis von Rendite, Sicherheit und Zugriffsmöglichkeit hat.
    • Abhängig vom Vermögen und den bisherigen Erfahrungen sowie der Risikobereitschaft.
    • Ganz individuell auf die Vermögenssituation abzustimmen.
  • Was machen mit einer Riester-Rente?
    • Einzelfallbetrachtung
    • Bisherige Entwicklung und Performance überprüfen
    • Zukunftsperspektiven ansehen?
  • Krypto-Währungen: Ja oder nein?
    • Abhängig vom Vermögen und den bisherigen Erfahrungen sowie der Risikobereitschaft.
    • Ganz individuell auf die Vermögenssituation abzustimmen.
Kontakt
Leiterin: Susanne Hornberger
Onlineredaktion/Internet
Leiterin:  Susanne Hornberger
Telefon: 089 1258-500
E-Mail: Hornberger-S@hss.de