Print logo

Veranstaltungen - Frauen




  • 04.05.2021 - 05.05.2021
  • 18:00

ONLINE-SEMINAR: Mein Beitrag in der Krise

Das Ziel dieses Seminars ist es, die derzeitigen Herausforderungen – auch unter Anbetracht der Rolle der Frau - zu betrachten sowie Engagement, Motivation und Leistungsbereitschaft stärken, steigern und konstruktiv zu beeinflussen. Zu all diesen Themen gibt es Reflektionen, analytische Ansätze, Interaktionen und einen Workshop-Bereich zum Thema Chancen und Möglichkeiten nutzen. Ihr Nutzen: Krisen als Chance sehen und erleben, Lernen neuer Arbeitsweisen und digitaler Methoden, Entwickeln von Lösungen für konkrete Handlungsfelder, Abbau von Widerständen und Aufbau einer konstruktiven Haltung sowie neue Impulse für eine positive Wahrnehmung.

kostenfrei
  • 06.05.2021 - 06.05.2021
  • 19:00

ONLINE-SEMINAR: Black Lives Matter!

Im Vortrag werden eine Bandbreite von künstlerischer Positionen v.a. im Bereich Virtual Reality Film vorgestellt. Es werden eine Reihe von Beispielen zwischen Erinnerungskultur und künstlerischer Projektarbeit auch mit dem Einsatz von Augmented Reality präsentiert. Im Anschluss wird es auch Gelegenheit geben, eigene Konzepte für Projektarbeit im schulischen und außerschulischen Bereich zu besprechen.

kostenfrei
  • 10.05.2021 - 10.05.2021
  • 18:00

Politische Grundlagen

Online-Seminar: Königreich Bayern - Staat und Verfassung

Die Verfassungsgeschichte Bayerns reicht über 200 Jahre zurück. Mit der so genannten Konstitution von 1808 wurden Grundrechte garantiert, mit der Verfassung von 1818 die Beteiligung des Volkes an der Gesetzgebung ermöglicht und geregelt.

kostenfrei
  • 11.05.2021 - 11.05.2021
  • 18:00

ONLINE-SEMINAR: Shabbat Shalom und Grüß Gott

Dieses Jahr feiern wir 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. In dieser Veranstaltung wollen wir jüdische Gebräuche näher betrachten und dabei auch unbekanntere Aspekte vorstellen. Wussten Sie zum Beispiel, dass man einen Flammenwerfer braucht, um eine Küche koscher zu machen? Und warum setzen Juden im Gotteshaus eine Kopfbedeckung auf, Christen aber ab?Sowohl Judentum als auch Christentum beziehen sich auf das Alte Testament, auch Reformationsbestrebungen gab es in beiden Religionen. Welche weiteren Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es?

kostenfrei
  • 13.05.2021 - 13.05.2021
  • 18:00

ONLINE-SEMINAR: Argumentationstraining und Umgang mit Stammtischparolen

Der Workshop möchte aufzeigen, welche Mechanismen sich in politischen Gesprächen entwickeln können und wann es sich um extreme politische Positionen handelt.

kostenfrei
  • 18.05.2021 - 18.05.2021
  • 18:00

Ethik

ONLINE-SEMINAR: Aktuelle Verschwörungsmythen

Verschwörungsglaube hat Konjunktur, sogar in der Weltpolitik findet er heute Anhänger. Verschwörungsmythen stellen im Internet die Gefahr durch das Coronavirus in Frage. Plattformen wie KenFM, Rubikon oder Kla.tv verbreiten Fake News.

kostenfrei
  • 18.05.2021 - 18.05.2021
  • 18:30

Kultur in Zeiten der Covid-19-Pandemie

Poesie und Pandemie

„Brütend liegt der Tod auf dumpfen Lüften, häuft sich Schätze in gestopften Grüften, Pestilenz sein Jubelfest.“, schildert Friedrich Schiller in seinem Gedicht „Die Pest. Eine Fantasie“ seine Vorstellungen vom „schwarzen Tod“. Poeten und Autoren, aber auch Literaten, beschäftigen sich seit jeher mit Pandemien und deren Auswirkungen, wie auch das zu neuer Bekanntheit gelangte Werk „Das Dekameron“ von Giovanni Boccaccio aus dem 14. Jahrhundert zeigt. Die Covid-19-Pandemie hat großen Einfluss auf das Leben, Denken und Fühlen der Menschen. In zahllosen Essays werden politische Weichenstellungen diskutiert. Dabei stehen neben dem Ge-sundheitsaspekt auch die Themen Freiheit und Gerechtigkeit im Vordergrund. Schriftsteller und Literaten nähern sich diesen Herausforderungen auf ganz unterschiedlichen Wegen. Doch nicht nur inhaltlich hat die Pandemie Auswirkungen, auch Veranstaltungsformate ändern sich: Poetry-Slams und Lesungen finden online statt. Diese dramatischen Veränderungen in der Kulturszene veranlassen uns als Hanns-Seidel-Stiftung dazu, in unserer Reihe „Kultur in Zeiten der Covid-19-Pandemie“ darüber zu diskutieren, wie es den Schriftstellern und Literaten derzeit ergeht. Wir hoffen, dass es so kommt, wie Boccaccio es einmal gesagt hat: „Wie das Übermaß der Freude oft in Traurigkeit endigt, so folgen hingegen neue Freuden auf das überstandene Leid.“

kostenfrei
  • 19.05.2021 - 19.05.2021
  • 19:00

ONLINE-SEMINAR: Lebensqualität & Glücksforschung

Was bedeutet es, glücklich zu sein? Was bringt uns Glücklichsein, insbesondere im Hinblick auf unsere Gesundheit und Lebenserwartung? Die Glückforschung beschäftigt sich mit den verschiedenen Glücksfaktoren und ihre Erkenntnisse sind bedeutsam für den Einzelnen und zeigen, wie das subjektive Wohlbefinden speziell in Coronazeiten verbessert werden kann. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

kostenfrei
  • 20.05.2021 - 20.05.2021
  • 18:00

Wie digitale Desinformation und Manipulation die Demokratie gefährden

Online-Seminar: Social Media - Fake News, Bots and Bubbles

Wie Facebook, Google & Co Freiheit und Demokratie gefährden

kostenfrei
10 von 17 Treffern