Print logo

Veranstaltungen - Gesellschaft




  • 10.05.2021 - 10.05.2021
  • 18:00

Politische Grundlagen

Online-Seminar: Königreich Bayern - Staat und Verfassung

Die Verfassungsgeschichte Bayerns reicht über 200 Jahre zurück. Mit der so genannten Konstitution von 1808 wurden Grundrechte garantiert, mit der Verfassung von 1818 die Beteiligung des Volkes an der Gesetzgebung ermöglicht und geregelt.

kostenfrei
  • 11.05.2021 - 11.05.2021
  • 18:00

ONLINE-SEMINAR: Shabbat Shalom und Grüß Gott

Dieses Jahr feiern wir 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. In dieser Veranstaltung wollen wir jüdische Gebräuche näher betrachten und dabei auch unbekanntere Aspekte vorstellen. Wussten Sie zum Beispiel, dass man einen Flammenwerfer braucht, um eine Küche koscher zu machen? Und warum setzen Juden im Gotteshaus eine Kopfbedeckung auf, Christen aber ab?Sowohl Judentum als auch Christentum beziehen sich auf das Alte Testament, auch Reformationsbestrebungen gab es in beiden Religionen. Welche weiteren Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es?

kostenfrei
  • 13.05.2021 - 13.05.2021
  • 18:00

ONLINE-SEMINAR: Argumentationstraining und Umgang mit Stammtischparolen

Der Workshop möchte aufzeigen, welche Mechanismen sich in politischen Gesprächen entwickeln können und wann es sich um extreme politische Positionen handelt.

kostenfrei
  • 18.05.2021 - 18.05.2021
  • 18:00

Ethik

ONLINE-SEMINAR: Aktuelle Verschwörungsmythen

Verschwörungsglaube hat Konjunktur, sogar in der Weltpolitik findet er heute Anhänger. Verschwörungsmythen stellen im Internet die Gefahr durch das Coronavirus in Frage. Plattformen wie KenFM, Rubikon oder Kla.tv verbreiten Fake News.

kostenfrei
  • 20.05.2021 - 20.05.2021
  • 18:00

ONLINE-SEMINAR: Pfingsten, Geburtstag der Kirche und Christentum heute

Die Gesellschaften Europas verändern sich rasant auch in religiöser Hinsicht. Weiterhin ist das Christentum die dominierende Religion in Europa, jedoch verlieren die traditionellen Kirchen an Mitgliedern. In den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Tschechien und im Baltikum sprechen Religionswissenschaftler bereits von einer forcierten Säkularisierung. Was sind die Gründe für diese Verluste? Gewinnen künftig Freikirchen wie die Pfingstkirchen hingegen an Mitgliedern?

kostenfrei
  • 20.05.2021 - 20.05.2021
  • 18:00

Wie digitale Desinformation und Manipulation die Demokratie gefährden

Online-Seminar: Social Media - Fake News, Bots and Bubbles

Wie Facebook, Google & Co Freiheit und Demokratie gefährden

kostenfrei
  • 26.05.2021 - 26.05.2021
  • 18:00

Desinformation und digitale Manipulation: Ursachen für den Rückzug der Demokratie

Online-Seminar: Demokratie in digitaler Gefahr

Es wird digitalisiert, was digitalisiert werden kann. Das ist Fluch und Segen und – gigantische Möglichkeiten für Manipulation und Desinformation! Wahlen werden manipuliert, Menschen bewusst falsch informiert, Hass und Spaltung gesät.

kostenfrei
  • 09.06.2021 - 09.06.2021
  • 19:00

ONLINE-SEMINAR: Judentum verstehen - Die Feier des Schabbat und die schöpferische Ruhe

Heuer werden 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland gefeiert. Dies nehmen wir zum Anlass, uns intensiver mit dem Judentum zu beschäftigen. Hier erhalten Sie einen Baustein dazu.

kostenfrei
  • 10.06.2021 - 10.06.2021
  • 18:00

Woher kommt der Hass? - Interdisziplinäre Diskussionsrunde

Online-Diskussionsrunde in Kooperation mit dem Gesellschaftswissenschaftlichen Institut für Zukunftsfragen München e.V. - Woher kommt der Hass? 75 Jahre nach dem Holocaust: An Jom Kippur wird eine deutsche Synagoge angegriffen, der mit Helmkamera ausgerüstete Täter streamt die Tat live in Egoshooter-Perspektive auf einer Gaming Plattform. Innerhalb von Minuten wird das Video bei mindestens zehn Kanälen auf Telegram gepostet, die von Rassisten und Suprematisten abonniert sind. Der Täter sagt vor Gericht aus, dass die Übertragung für ihn wichtiger sei als die Tat, denn er habe Gleichgesinnte zur Nachahmung anregen wollen. „Die Sorgen der Menschen müssen ernst genommen werden“, meinten Politiker aus allen Parteien jahrelang als Reaktion auf radikale Forderungen wie sie u.a. auf PEGIDA-Demonstrationen geäußert wurden. War das die richtige Strategie? Mittlerweile hat das Bundesamt für Verfassungsschutz den Rechtsextremismus zum neuen Schwerpunkt gemacht. 13.000 Rechtsextreme werden als gewaltorientiert eingestuft, antisemitische Straftaten sind um 17 Prozent gestiegen. Die Täter nennt Verfassungsschutzchef Haldenwang den „leibhaftig gewordenen Hass“. In seinem Institut für Sozialforschung widmete sich Adorno bereits in den 1920er Jahren als einer der ersten psychologischen Dynamiken und ihrer Verbindung zu gesellschaftlichen Phänomenen, Sozialpsychologen untersuchen weiterhin die Verbindung von Autoritarismus und Rechtsextremismus. Die aktuelle Konflikt- und Gewaltforschung ermittelt einen zwanzigprozentigen Anteil von Personen in Deutschland, die „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ befürworten. Wer sind die Hasstäter? Welche Menschen können wir mit Aufklärung und Dialog überhaupt erreichen? Wie schützen wir Betroffene? Wir laden Sie ein zu einer interdisziplinären Diskussionsrunde. Vorgesehen sind ein 10-minütiges Impulsreferat aller Expert/innen, anschließend eine moderierte Podiumsdiskussion, dann eine Aufteilung des Publikums in vier Gruppen und eine alle zehn Minuten rotierende Diskussionsrunde mit jedem Experten: Dr. Alexander Yendell, Soziologe und Hochschullehrer, Leipziger Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt, Vorstandsmitglied des Kompetenzzentrums für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung an der Universität Leipzig, Sprecher der Sektion Religionssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Dr. Florian Hartleb, Politikwissenschaftler, Hochschullehrer Katholische Universität Eichstätt und Hochschule der Polizei Sachsen-Anhalt, Autor u.a. Einsame Wölfe. Der neue Terrorismus rechter Einzeltäter. Klaus-Dieter Hartleb, Oberstaatsanwalt und Hate Speech Beauftragter der bayerischen Justiz. B.U.D. Bayern, bietet Beratung und Unterstützung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt oder Bedrohung. Moderation: Corinna Wagner Gesellschaftswissenschaftliches Institut für Zukunftsfragen München e.V. Gewürzmühlstr. 80538 München / www.gimuenchen.de

kostenfrei
10 von 12 Treffern