Print logo

Veranstaltungen - Gesellschaft

Filter zurücksetzen

  • 25.10.2021 - 25.10.2021
  • 18:00

Politische Grundlagen

Standardformen der Technologiekritik

Noch nie in der Geschichte der Menschheit hat sich die Technik so schnell, so dramatisch und so allumfassend weiterentwickelt wie in den vergangenen 50 Jahren. Was zur Zeit der ersten Mondlandung noch wie ein Wunder wirkte, ist heute kalter Kaffee. Unsere Reaktion auf technische Neuerungen ist nicht immer nur rational. Sie folgt vielmehr psychologischen Mustern, die uns seit Jahrtausenden begleiten - und die unser Urteilsvermögen unter Umständen trüben. Bei unserem Seminar klären wir, wie diese Mechanismen aussehen und machen deutlich, inwiefern sie unseren Blick auf die Technik verändern. Denn: Nur, wenn wir uns dieser Mechanismen bewusst werden, können wir wirklich sinnvolle Entscheidungen treffen.

kostenfrei
  • 26.10.2021 - 26.10.2021
  • 17:30

1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland

Jüdisches Leben in Deutschland heute - Im Gespräch mit Richard Schneider

Der preisgekrönte Filmemacher, Autor und Nahost-Experte Richard Schneider wird in seinem Vortrag über Jüdisches Leben in Deutschland heute und über die Zukunft der Juden in Europa sprechen. Durch seine langjährige Tätigkeit als Leiter des Israel-Studios der ARD ist Richard Schneider einem breiten Publikum in Deutschland bekannt. Die Veranstaltung soll sowohl einer kritischen Beleuchtung von Antisemitismus in Deutschland dienen als auch einen realistischen und aktuellen Blick auf Israel bieten. Die Veranstaltung wird im Rahmen des Jubiläumsjahres „1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“ durchgeführt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Um Anmeldung bis 19.10.21 wird gebeten.

kostenfrei
  • 26.10.2021 - 26.10.2021
  • 17:30

Bologna-Prozess, Brexit und Corona

Campus Europa

Welchen Einfluss haben Brexit und die Corona-Pandemie auf den Wissenschafts- und Lehrbetrieb an europäischen Universitäten – und auf den Bologna-Prozess ganz allgemein? Wie wird die Zusammenarbeit mit britischen Wissenschaftlern und der Austausch unter Studierenden fortan gelingen können? Brauchen wir gar ein neues, europäisches Verständnis des Wissenschaftsbetriebs? Wir laden Sie herzlich dazu ein, mit unseren Experten über die Zukunft der europäischen Hochschullandschaft zu sprechen.

kostenfrei
  • 27.10.2021 - 27.10.2021
  • 18:00

Iddeengeschichte

Verschwörungsmythen – moderne Ersatzreligion?

Nach einer bekannten These von Karl Popper ähneln moderne Verschwörungstheorien säkularen Ersatzreligionen. Nicht zufällig weisen daher Verschwörungsmythen und Religionen zahlreiche Analogien auf und konkurrieren insbesondere in ihrer Funktion, emotionalen Unsicherheiten zu begegnen sowie für intellektuelle Orientierung zu dienen. Das Seminar will Verschwörungstheorien als (pseudo-)religiöses Phänomen analysieren und dabei klären, warum sie verstärkt in Krisensituationen auftreten und sich über digitale Medien letztlich kaum kontrollierbar verbreiten.

kostenfrei
  • 11.11.2021 - 11.11.2021
  • 18:00

Politische Grundbildung

Zum 200. Geburtstag von F. M. Dostojewskij - die politische Dimension russischer Literatur

Am 11. November jährt sich der 200. Geburtstag von Fjodor Michailowitsch Dostojewskij. Der russische Schriftsteller, der aufgrund seines vielschichtigen und komplexen Gesamtwerks sowohl als „Dichter der Menschlichkeit“ und als „Machiavelli des Romans“ bezeichnet wurde, beeinflusst bis heute Kulturschaffende, ethische Debatten und die moderne Psychologie und Kriminologie. In diesem Webinar beschäftigen wir uns mit seinem außergewöhnlichen Leben und den zentralen Aussagen seiner Werke.

kostenfrei
  • 16.11.2021 - 16.11.2021
  • 18:00

Politische Grundbildung

Wie gelingt Regierungsbildung

Wenn das Wahlergebnis feststeht, ergeben sich in der Regel verschiedene Möglichkeiten für eine Koalitionsbildung. Das gilt auch für die Bundestagswahl 2021.In unserem Seminar wollen wir folgende Fragen beantworten und diskutieren:· Wie sieht der Ablauf von Regierungsbildung genau aus? · Mit welchen Inhalten können wir rechnen? · Woran kann der Prozess scheitern?· Welche Aufgaben kommen auf den Wahlverlierer, die CDU/CSU zu?

kostenfrei
  • 25.11.2021 - 25.11.2021
  • 18:00

Argumentationstraining gegen populistische und extremistische Parolen

Der Workshop möchte aufzeigen, welche Mechanismen sich in politischen Gesprächen entwickeln können und wie mit extremen politischen Positionen umgegangen werden kann. Den Teilnehmern soll aufgezeigt werden, dass unterschiedliche Haltungen in einer Demokratie konstruktiv sein können, solange sie im Rahmen des Grundgesetzes bleiben. Sie sollen aber auch dazu befähigt und ermutigt werden, sich rechtsextremen, linksextremen oder antisemitischen Parolen entgegenzustellen.

kostenfrei
  • 01.12.2021 - 01.12.2021
  • 18:00

Antisemitismus in der Weimarer Republik

Die Weimarer Republik stand von Anfang an unter dem langen Schatten des verlorenen Ersten Weltkriegs – sowohl in ökonomischer als auch politischer Hinsicht. Eine gefestigte Demokratie zu etablieren war eine Herausforderung angesichts vielfältiger Krisen und Gegner. Für die deutschen Juden war es eine Zeit großer Gegensätze. Einerseits herrschte zumindest auf dem Papier gesellschaftliche Gleichstellung, doch gleichzeitig verbreiteten sich immer mehr antisemitische Einstellungen, die in der Entstehung rechtsradikaler Gruppierungen kulminierten, darunter war auch die NSDAP. Wurde die NSDAP ab 1930 nicht wegen, sondern trotz ihres Antisemitismus gewählt? Wie verlief die Entwicklung antisemitischer Strömungen in der Weimarer Republik und was waren die entscheidenden Ereignisse?

kostenfrei
10 von 13 Treffern