Print logo

Veranstaltungen - Gesellschaft

Filter zurücksetzen

Externer Inhalt

Um diesen Inhalt (Quelle: Google Maps) zu sehen, müssen Sie auf Akzeptieren klicken. Wir weisen darauf hin, dass durch das Akzeptieren dieses Iframes Daten an Dritte übertragen oder Cookies gespeichert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie .
  • 31.01.2022 - 31.01.2022
  • 18:00

Politik und Popkultur

Das Menschenbild beim Hauptmann von Köpenick

Am 3. Januar begeht Friedrich Wilhelm Voigt seinen 100. Todestag. Bekannt wurde er als historische Figur des Hauptmanns von Köpenick. Der Schuhmacher wurde bekannt durch seine spektakuläre Besetzung des Rathauses der Stadt Cöpenick bei Berlin, in das er am 16. Oktober 1906 als Hauptmann verkleidet mit einem Trupp gutgläubiger Soldaten eindrang, den Bürgermeister verhaftete und die Stadtkasse raubte.An seinem Todestag sehen sich die Referenten das Menschenbild der damaligen Zeit an und diskutieren, wie die Geschichte Niederschlag in Literatur und Film gefunden hat, so dass der Ausdruck Köpenickiade sprichwörtlich in die deutsche Sprache einging. Zudem wird der kriminologische Aspekt beleuchtet.

kostenfrei
  • 04.02.2022 - 04.02.2022
  • 19:00

Die Tage werden wieder länger - was die Zeit um Lichtmess herum so besonders macht

Haben Sie Ihren Christbaum schon entsorgt? Früher endete die Weihnachtszeit erst an Mariä Lichtmess - im Gegensatz zu heute. Lichtmess am 2. Februar ist auch ein Lostag. Früher von großer Bedeutung für Mägde und Knechte. Entweder wurden sie neu verpflichtet oder sie hatten Zeit bis "Agatha", also den 5. Februar, um sich eine neue Stelle zu suchen. Welche Bräuche und Traditionen sich noch um Lichtmess herum gebildet und erhalten haben, wird dieser Vortrag zeigen.

kostenfrei
  • 15.02.2022 - 15.02.2022
  • 18:00

Politik und Popkultur

Jules Verne - Begründer der Science-Fiction-Literatur

Das mehr als sechzig Bände umfassende Gesamtwerk des französischen Schriftstellers Jules Verne (1828 bis 1905) enthält nicht nur unsterbliche Klassiker der Weltliteratur, die immer wieder neu entdeckt und interpretiert werden. Vernes Visionen von Mondreisen, Unterwasserfahrten und abenteuerlichen Expeditionen verbinden Motive von wissenschaftlichem Rationalismus, technologischem Fortschritt und humanistisch-christlichen Vorstellungen. Damit ist Verne auch einer der Begründer der modernen Science-Fiction-Geschichte. Häufig verfilmte Bücher wie 20.000 Meilen unter dem Meer, Die Reise zum Mittelpunkt der Erde, In 80 Tagen um die Welt u. a. enthalten politisch-kritische Ansätze, die auch in der Gegenwart aktuell sind. Der Seminartag, 15. Februar ist der 115. Geburtstag der Verfilmung 20.000 Meilen unter dem Meer von Georges Méliès, die als erste, recht freie filmische Inszenierung des Verne-Stoffes gilt.

kostenfrei
3 von 3 Treffern