Print logo

Suchfilter

Seminar für Frauen: Zeitmanagement im Gigazeitalter

  • 14.02.2020 - 16.02.2020
  • 18:00
  • Gesellschaft und Soziales, Kommunalpolitik, Wirtschaft und Finanzen
  • Bad Staffelstein
  • Status: "Freigegeben"
  • Buchbarkeit: "Online-Anmeldung"
  • Kosten: € 120,00
  • Zielgruppe: Frauen

Steuerrecht gemeinnütziger Vereine

  • 19.02.2020 - 19.02.2020
  • 19:00
  • Bildung und Wissenschaft, Gesellschaft und Soziales, Wirtschaft und Finanzen
  • Mengkofen
  • Status: "Freigegeben"
  • Buchbarkeit: "Online-Anmeldung"
  • Kosten: kostenfrei
  • Zielgruppe: Allgemein

Vereinspraxis: Finanzen und Steuern in Vereinen und Verbänden

  • 20.02.2020 - 20.02.2020
  • 19:00
  • Bildung und Wissenschaft, Gesellschaft und Soziales, Wirtschaft und Finanzen
  • Burgthann
  • Status: "Freigegeben"
  • Buchbarkeit: "Ohne Anmeldung"
  • Kosten: kostenfrei
  • Zielgruppe: Allgemein

Staatsverschuldung

  • 21.02.2020 - 22.02.2020
  • 14:30
  • Wirtschaft und Finanzen
  • Bayreuth

Jahrzehntelang ist die deutsche Staatsverschuldung unaufhörlich gestiegen. Zwischenzeitlich kletterte sie sogar auf über 80 % des BIP. Doch dieser Trend scheint gebrochen: Die deutsche Staatsschuld steht kurz davor, den Maastricht-Referenzwert von 60 % des BIP erstmals seit 2002 wieder zu unterschreiten. Niedrigzinsen und eine gute Konjunktur machen dies möglich. Andere Euroländer tun sich dagegen schwer, ihrer ausufernden Verschuldung Grenzen zu setzen. Schuldenquoten von über 100 % der jährlichen Wirtschaftsleistung sind keine Ausnahme. Zugleich ist in Deutschland die Diskussion um die Sinnhaftigkeit von mehr Staatsverschuldung in vollem Gange. Vor dem Hintergrund von Investitionsstau, Klimawandel und demografischen Herausforderungen scheint eine Neubewertung der Staatsverschuldung anzustehen. In diesem Seminar setzen wir uns intensiv mit Fragen zur Staatsverschuldung auseinander. Wir lernen, wie die Staatsschuld ermittelt wird und welche staatlichen Verlustrisiken dabei außen vor bleiben. Wir blicken auf die Erfahrungen mit der Europäischen Schuldenkrise und den Stand der europäischen Haushaltsüberwachung. Nicht zuletzt diskutieren wir einige der aktuellen Themen rund um die Zukunft der Staatsverschuldung. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

  • Status: "Freigegeben"
  • Buchbarkeit: "Online-Anmeldung"
  • Kosten: kostenfrei
  • Zielgruppe: Allgemein

Zukunfttrends - Wohnraum und "Megastädte"

  • 23.02.2020 - 26.02.2020
  • 17:00
  • Gesellschaft und Soziales, Wirtschaft und Finanzen
  • Bad Staffelstein

Die Landflucht und die wirtschaftliche Anziehungskraft von Metropolen lassen Ballungsräume und Megastädte entstehen — weltweit. Konkrete Folgen dieser Entwicklung: Das Wohnen in
den Ballungsregionen wird teurer und Mobilität wird zu einer Herausforderung. Wie sieht die Stadt von morgen aus und wie gestalten wir Wohnräume zukünftig? Wie sehen die damit verbundenen Entwicklungen aus und welche Lösungsansätze gibt es? Wir beleuchten verschiedene Perspektiven und Aspekte. Die Referenten gehen dabei verständlich ins Detail: Sie erhalten in diesen drei Tagen einen klaren Einblick in die Materie, um so die aktuelle Diskussion und Entwicklung besser nachvollziehen und verfolgen zu können. - FAMILIENFREUNDLICHES SEMINAR: Parallel wird auch ein Ferienprogramm für Kinder, Jugendliche und Familienmitglieder angeboten. Die Seminarzeiten sind zeitgleich angesetzt. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig unter https://www.hss.de/veranstaltungen/ferienprogramm-3200304012/ oder bitte wenden Sie sich per Mail an ref0304@hss.de.

  • Status: "Freigegeben"
  • Buchbarkeit: "Online-Anmeldung"
  • Kosten: € 120,00
  • Kinderbetreuung möglich

Zukunfttrends - Rohstoffknappheit

  • 26.02.2020 - 28.02.2020
  • 15:00
  • Gesellschaft und Soziales, Wirtschaft und Finanzen
  • Bad Staffelstein

Der globale Verbrauch an natürlichen Ressourcen steigt jährlich rasant an und führt zu der Diskussion über die Sicherstellung der Versorgung der Wirtschaft mit Rohstoffen. Stimmen werden
laut, die befürchten, dass der Wettstreit um den Zugang zu Rohstoffen zu regionalen Auseinandersetzungen führen können. Auch die Industrie hat eine mögliche Rohstoffknappheit im Blick. Ohne eine ausreichende Versorgung beispielsweise mit seltenen Erden wird es für betroffene Unternehmen und Länder schwierig sein, Zukunftstechnologien auf den Markt zu bringen. Ebenso steht die nachhaltige Nutzung von Rohstoffen im Fokus der Diskussion. Im Seminar können Sie sich über das Spannungsfeld von Rohstoff- und Ressourcenknappheit informieren und mit den Referenten diskutieren. Die Referenten gehen dabei verständlich ins Detail. Sie erhalten in diesen drei Tagen einen klaren Einblick in die Materie, um so die aktuelle Diskussion besser nachvollziehen und verfolgen zu können. - FAMILIENFREUNDLICHES SEMINAR: Parallel wird auch ein Ferienprogramm für Kinder, Jugendliche und Familienmitglieder angeboten. Die Seminarzeiten sind zeitgleich angesetzt. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig unter https://www.hss.de/veranstaltungen/ferienprogramm-3200304012/ oder bitte wenden Sie sich per Mail an ref0304@hss.de.

  • Status: "Freigegeben"
  • Buchbarkeit: "Online-Anmeldung"
  • Kosten: € 80,00
  • Kinderbetreuung möglich

Mobiles Arbeiten im Ehrenamt - Kommunikation und IT

  • 28.02.2020 - 01.03.2020
  • 17:30
  • Kommunalpolitik, Medien und Digitale Gesellschaft, Rhetorik Öffentlichkeitsarbeit und Management, Wirtschaft und Finanzen
  • Bad Staffelstein

Die digitalen Medien nehmen immer mehr Raum in unserem Leben ein. Jederzeit erreichbar, überall Zugriff auf die eigenen Daten oder die Daten des Unternehmens, arbeiten an jedem Ort der Welt. Was ist dabei zu beachten? Wo liegen Risiken, aber vor allem auch Chancen und Herausforderungen? Wie muss ich mich und mein Team für die Zusammenarbeit organisieren? Welche Werkzeuge helfen mir dabei? Dieses Seminar gibt Antworten oder zumindest Denkanstöße zu diesen Fragen.
Das Seminar wendet sich nicht an EDV- bzw. IT-Fachleute, sondern insbesondere an ehrenamtlich Tätige oder auch z.B. Freiberufler, die mit geringen Ressourcen ihre “Mobile Arbeit” gestalten wollen.

  • Status: "Freigegeben"
  • Buchbarkeit: "Online-Anmeldung"
  • Kosten: € 120,00
  • Zielgruppe: Allgemein

Brexit - Deal or No Deal?

  • 02.03.2020 - 02.03.2020
  • 13:30
  • Europa, jungeHSS - Jugend im politischen Dialog, Wirtschaft und Finanzen
  • Mühldorf
  • Status: "Freigegeben"
  • Buchbarkeit: "Geschlossener Teilnehmerkreis"
  • Kosten: kostenfrei
  • Zielgruppe: Erzieher/Lehrer

Abendseminar Arbeitsmarkt und Generation 50+

  • 03.03.2020 - 03.03.2020
  • 17:00
  • Gesellschaft und Soziales, Wirtschaft und Finanzen
  • Regensburg

Der Arbeitsmarkt ist aus mehreren Gründen im Wandel und betrifft insbesondere die Generation 50plus. Der demografische Wandel und der in der öffentlichen Diskussion angemahnte Mangel an
Fachkräften bestimmen die Rahmenbedingungen. Der Anteil der älteren gegenüber den jüngeren Menschen wächst beständig durch die immer weiter steigende Lebenserwartung.
Gleichzeitig wird die Arbeitswelt durch Digitalisierung nachhaltig verändert. Die Anforderungen an Kompetenzen verändern sich in vielen Bereichen.
Wir bieten in Kooperation mit Interessenvertretung 50Plus e.V. ein Tagesseminar an, um Sie über die Entwicklungen breit zu informieren sowie die Veränderungen und Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt
zu erörtern.Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

  • Status: "Freigegeben"
  • Buchbarkeit: "Online-Anmeldung"
  • Kosten: kostenfrei
  • Zielgruppe: Allgemein

Grundprinzipien des Wirtschaftens auf den Kopf gestellt Eiszeit in der Zinswelt

  • 03.03.2020 - 03.03.2020
  • 19:00
  • Europa, Wirtschaft und Finanzen
  • Berlin

Seit Jahren befinden sich die Zinsen in der Eurozone auf extrem niedrigem Niveau. Die lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) hat nach der Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise zunächst zum Abflauen der Krise beigetragen. Obwohl die Wirtschaft in den meisten Mitglied-staaten des Euroraums seit Jahren robust wächst und eine gefährliche Deflationsspirale nicht droht, befindet sich die EZB weiterhin im Krisenmodus. Die vielfältigen Folgen der anhaltenden Niedrigzinspolitik bedingen sich gegenseitig und betreffen Staaten, Institutionen, Unternehmen sowie Bürger/-innen gleichermaßen. Sie reichen von der Schwächung des Euro gegenüber anderen Währungen über günstige Kreditkonditionen für Investoren bis hin zu Verlusten auf Seiten der Sparer. Wohin steuert die Geldpolitik der EZB? Kann die EZB noch Impulse für Wachstum setzen oder hat sie ihr Pulver verschossen? Welche Risiken ergeben sich daraus und können sie die Stabilität des Finanzsystems gefährden? Wir laden Sie herzlich ein, mit unseren Experten/-innen auf dem Podium über die Zukunft der geldpolitischen Maßnahmen vor dem Hintergrund der aktuellen ökonomischen Rahmenbedingungen innerhalb der EU zu diskutieren.

  • Status: "Freigegeben"
  • Buchbarkeit: "Online-Anmeldung"
  • Kosten: kostenfrei
  • Zielgruppe: Allgemein
10 von 44 Treffern