Print logo

Irina Uzv; CC0; Pixabay

Stabsstelle Interkultureller Dialog

Im Kern lassen sich nahezu alle Arbeitsbereiche einer Politischen Stiftung unter dem Stichwort Interkultureller Dialog zusammenfassen. Um im Gesamtkonzert der Hanns-Seidel-Stiftung dennoch eine unverwechselbare Stimme zu erhalten, haben wir als noch sehr junge Stabsstelle für uns drei große Themenfelder definiert, denen wir uns in der kommenden Zeit verstärkt zuwenden wollen.

Ein erstes ist die Frage, wie in Zeiten wachsender ethnischer, kultureller und religiöser Vielfalt in unserem Land ein dauerhaftes, friedliches Miteinander in unserer Gesellschaft gelingen kann. Da die Verantwortung für die Wahrung von Menschenrechten an der eigenen Landesgrenze nicht halt macht, bildet die Sorge um religiöse und andere Minderheiten weltweit eine zweite Säule unserer Arbeit. Als drittes Themenfeld haben wir schließlich das spannungsvolle Verhältnis von Politik und Religion definiert, das für die Zukunft der freiheitlich-demokratischen Grundordnungen Europas künftig noch weiter an Bedeutung gewinnen wird.

In allen drei Bereichen besteht unsere Zielgruppe aus politischen und gesellschaftlichen Entscheidungsträgern. Unser Anspruch ist es, die für unsere Bereiche zukunftsrelevanten Fragestellungen zu identifizieren und einen möglichst substantiellen Beitrag zur Problemlösung zu leisten. Dieser kann in der Bereitstellung wissenschaftlicher Expertise ebenso bestehen wie in der Schaffung von Möglichkeiten der Begegnung und des interkulturellen Austauschs.

Kontakt
Leiter: Dr. Philipp W. Hildmann
L3: Strategieentwicklung und Grundsatzfragen
Leiter:  Dr. Philipp W. Hildmann
Telefon: 089 1258-492
E-Mail: hildmann@hss.de