Print logo

©Erwin Wodicka/Fotolia

Revision

Transparenz und Kontrolle in der Hanns-Seidel-Stiftung e.V.

Die Hanns-Seidel-Stiftung e.V. erhält öffentliche Zuwendungen, freiwillige Beiträge und Spenden – wir wollen sicher sein, dass diese Mittel ordnungsgemäß, wirtschaftlich und wirksam verwendet werden. Neben externen Kontrollen gibt es deswegen in der Stiftung eine Stabsstelle Revision, die den Vorstand und die Geschäftsführung bei der Kontrolle und Steuerung der Stiftungstätigkeit unterstützt. Sie prüft alle Geschäftsbereiche im Inland und im Ausland.


Vertrauen und Glaubwürdigkeit fördern und erhalten

Das Ansehen der Hanns-Seidel-Stiftung e.V. ist ein hohes Gut. Wir setzen uns in Deutschland und weltweit für ein Vertrauensverhältnis zwischen Bürgern und Staat und für gute Regierungsführung ein. Gleichzeitig legen wir an unsere eigene Arbeit hohe Maßstäbe an für den Umgang mit unseren finanziellen Ressourcen. Die ordnungsgemäße Mittelverwendung hat höchste Priorität und wird durch die Revision überprüft. Außerdem stellt die Revision sicher, dass die verfügbaren Mittel effektiv eingesetzt werden. Damit leistet die Stabsstelle einen Beitrag zum Erhalt des hohen Ansehens der Hanns-Seidel-Stiftung e.V. im In- und Ausland.

Die Revision arbeitet

  • weisungsunabhängig und objektiv: Sie berichtet direkt an den Hauptgeschäftsführer und hat, wenn nötig, auch ein unmittelbares Vortragsrecht beim Vorstand der Stiftung.

  • vertraulich und neutral: Ihre Arbeit richtet sich nach den beruflichen Standards des Deutschen Instituts für die Interne Revision (DIIR).


Die Arbeit der Revision ist in der Revisionsordnung festgeschrieben. Sie beruht unter anderem auf den „Empfehlungen für Interne Revisionen in der Bundesverwaltung“ des Bundesministeriums des Innern und dem „Leitsatz 01/02: Interne Revision als Steuerungsinstrument der Behördenleitung“ des Bundesrechnungshofs.


Die Leiterin der Revision ist außerdem Ansprechperson für Korruptionsprävention. Zu ihren Aufgaben gehört in diesem Zusammenhang unter anderem:

  • Ansprechpartnerin für Beschäftigte der Hanns-Seidel-Stiftung e.V., auch ohne Einhaltung des Dienstweges

  • Sensibilisierung der Beschäftigten hinsichtlich möglicher Korruptionsgefahren

  • Beobachtung und Bewertung von Korruptionsanzeichen

  • Vorschläge zu internen Ermittlungen, zu Maßnahmen gegen Verschleierung und zur Mitteilung an die Strafverfolgungsbehörden bei einem durch Tatsachen gerechtfertigten Korruptionsverdacht

Kontakt
Leiterin: Dr. Meike Pätzold
S2: Revision
Leiterin:  Dr. Meike Pätzold
Telefon: 089 1258-243
Fax: 089 1258-398
E-Mail: paetzold@hss.de