Print logo

©Y. Arcurs/dreamstime; ©R. Berold, D. Cervo/adpic

Tätigkeitsbereiche

Über uns

Gegründet wurden wir als Politische Stiftung im Jahre 1967. Der Namenspatron der Stiftung ist der ehemalige Bayerische Ministerpräsident und CSU-Parteivorsitzende, Hanns Seidel. Unsere Vorsitzende, Prof. Ursula Männle, Staatsministerin a.D., beschreibt unseren Auftrag so: „Als Schule der Demokratie wollen wir auf nationaler und internationaler Ebene Menschen motivieren und befähigen, sich aktiv in die Gestaltung ihrer Gesellschaften einzubringen."  Unser Hauptsitz ist in München, wir sind aber weit über seine Grenzen hinaus national und international tätig. Im oberfränkischen Kloster Banz, einer ehemaligen Benediktinerabtei, betreiben wir ein renommiertes Zentrum für Politische Bildung. Unser Motto „Im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung“ leben wir.

Über unsere Arbeit

Als politische Stiftung arbeiten wir im Wesentlichen in vier Bereichen. 

  • Die Akademie für Politik und Zeitgeschehen untersucht und bewertet aktuelle politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Trends wissenschaftlich. Sie berät professionell und fundiert politische Entscheidungsträger und trägt so zu vorausschauendem politischen Handeln bei. Kurz zusammengefasst sind Politik- und Gesellschaftsanalyse sowie Politikberatung die wichtigsten Aufgaben der Akademie für Politik und Zeitgeschehen.

  • Das Institut für Politische Bildung bietet Ihnen Seminare zu wichtigen politischen und gesellschaftspolitischen Themen an. Das reicht von Seminaren zur politischen Grundbildung über Rhetorik- und Medienschulungen oder Unterstützung bei ehrenamtlichem Engagement bis hin zu Seminaren von A wie Agrarpolitik bis Z wie Zeitgeschichte. Dabei haben wir unterschiedlichste Alters- und Interessengruppen, Vorbildungen sowie aktuell und künftig wichtige Themen im Blick. Über 43.000 Seminare mit ca. 1,6 Millionen Teilnehmerinnen und Teilnehmern haben wir seit unserer Gründung abgehalten.

  • Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist die Aufgabe des Instituts für Begabtenförderung. Begabte junge Menschen, die sich dauerhaft politisch, kirchlich oder anderweitig gesellschaftlich engagieren, erhalten bei uns ideelle und materielle Unterstützung. Rund 1.100 Stipendiatinnen und Stipendiaten fördern wir momentan. Mehr als 3.000 Altstipendiaten sorgen darüber hinaus für den stetigen Austausch zwischen Erfahrung und neuen Ideen.

  • Das Institut für Internationale Zusammenarbeit fördert Entwicklung und Dialog weltweit durch 100 Projekte in 65 Ländern. Schwerpunkte sind gute Regierungsführung, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Dezentralisierung. Damit leisten wir einen Beitrag, Armut und Fluchtursachen zu bekämpfen, Konflikte zu verhindern und Entwicklung nachhaltig zu gestalten. Unser Ziel sind menschenwürdige Lebensverhältnisse.  Die Hanns-Seidel-Stiftung ist auch mit eigenen Büros insbesondere in Berlin, Washington, Brüssel und Moskau deutscher, europäischer und weltweiter Brückenbauer.

  • Unser Archiv für Christlich-soziale Politik ist die Informations- und Wissensdatenbank über die Christlich-Soziale Union, hält aber auch allgemein-politische und historische Informationen bereit. Seine Bibliothek beherbergt 37.000 Bände und rund 400 laufende Zeitschriften und Zeitungen.

Wir ergänzen unser Angebot durch Dialogforen, Ausstellungen und Förderpreise wie zum Beispiel „Die Raute“, eine jährliche Auszeichnung für die beste Schülerzeitung Deutschlands, den „Franz Josef Strauß-Preis“ für Persönlichkeiten, die sich um christlich-soziale Werte verdient gemacht haben oder den „Förderpreis für junge Liedermacher“, der alljährlich im Kloster Banz verliehen wird.

Leitung der HSS