Print logo
Krieg in Europa - Hintergründe

Der Ukrainekrieg und die bayerischen Kommunen

HSSdigital
Kostenfrei
Online-Teilnahme möglich

(Hier geht es zum Veranstaltungslink: https://hanns-seidel-stiftung.webex.com/hanns-seidel-stiftung/j.php?MTID=m41702c2a2f568bca11ff9d3def5fde93 Bitte den Link kopieren und im Browser öffnen) Die bayerischen Gemeinden leisten wichtige Hilfe für die Menschen aus der Ukraine. In erster Linie müssen zunächst Unterkünfte für die Geflüchteten gefunden werden – eine große Herausforderung, der sich viele Kommunen und Privatpersonen stellen und Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. Hilfsorganisationen wie Tafel und Rotes Kreuz arbeiten derzeit auf Hochtouren, um die Versorgung der Geflüchteten zu gewährleisten. Doch müssen wir uns auf einen längeren Krieg in der Ukraine einstellen. Damit werden langfristige Aufgaben auf die Gemeinden zukommen, um die Menschen aus der Ukraine zu integrieren, sei es bei der Kinderbetreuung, in der Schule oder auf dem Arbeitsmarkt. So bieten die bayerischen Gemeinden den Menschen aus der Ukraine eine echte Perspektive, auch für den Wiederaufbau ihrer Heimat nach dem Krieg. Die Rolle der bayerischen Kommunen bei der Hilfe für die Geflüchteten aus der Ukraine besprechen wir mit dem Landrat des Landkreises Dachau, Herrn Stefan Löwl. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Die Veranstaltung hat bereits begonnen.


Ansprechpartner

Anna Boricheva
Telefon: +49 89 1258-208
E-Mail: Boricheva-A(at)hss.de
Anna Boricheva
Telefon: +49 89 1258-208
E-Mail: anna.boricheva(at)hss.de


Referenten

  • Stefan Löwl

Themengebiete

  • Gesellschaft und Soziales
  • Innere Sicherheit
  • Kommunalpolitik

Seminarnummer: 3220300003

Zum aktuellen Stand Ihrer Buchungen:

Meine Veranstaltungen