Print logo

Lieber Nutzerinnen und Nutzer,

derzeit modernisieren wir für Sie unsere Datenbank, u. a. damit wir noch zielgerichteter mit Ihnen kommunizieren.  Im Zuge der Umstellung kann es daher zu Nutzungseinschränkungen auf unserer Webseite kommen. Bei Problemen wenden Sie sich bitte per E-Mail an den Ansprechpartner der Veranstaltung oder an ref0300@hss.de.

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Ihre HSS

Europa , jungeHSS - Jugend im politischen Dialog , Medien und Digitale Gesellschaft , Rhetorik Öffentlichkeitsarbeit und Management


Kommunikation gegen Europa: Stimmungsmache und mögliche Auswege

14.05.2019 - 14.05.2019 20:00

Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Die Veranstaltung hat bereits begonnen.

Status: Freigegeben
Buchbarkeit: Online-Anmeldung

Kosten: kostenfrei
Seminarnummer: 030119803

Ansprechpartner
Andrea Guggenberger
Telefon: +49 89 1258-235
E-Mail: ref0301(at)hss.de
Veranstaltungsort

Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Markusstr. 8 a, 96047 Bamberg

14. Mai 2019 , ab 20:00 Uhr
zu Kalender hinzufügen

Lena Weber
Andre Haller
Fake News, Meinungsmache in sozialen Medien und harte politische Sprache: Vor der Europawahl 2019 wird wie nie zuvor Stimmung gegen das Gemeinschaftsprojekt gemacht. Welche Politiker und Parteien greifen die EU besonders aggressiv an? Welche Methoden benutzen die Euro-Kritiker dabei? Warum unterstützen viele Bürger diese Aussagen? Der Vortrag zeigt wesentliche Kommunikationspraktiken im Europawahlkampf auf und präsentiert Möglichkeiten, wie die demokratische Öffentlichkeit darauf reagieren kann.