Print logo
Politik und Popkultur

Utopie und Anti-Utopie - Vorstellungen von einem „idealen” Leben

Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
€ 80,00

Der Traum vieler Philosophen ist, dass es eine Gesellschaftsform geben könnte, in der ein weitgehend konfliktfreies Leben möglich wäre und die vollständige materielle Versorgung der Bevölkerung sichergestellt ist. Eine der bekanntesten politischen Utopien ist die Vorstellung einer gesellschaftlichen Ordnung, in der es kein Privateigentum gibt, etwa in Campanellas „Sonnenstaat“ oder bei Thomas Morus, der mit seinem gleichnamigen Roman den Begriff Utopia prägte. Erst Karl Marx und Friedrich Engels erhoben den Anspruch, einen im Abgrenzung zur Utopie „wissenschaftlichen Sozialismus” zu vertreten, lieferten aber kaum konkrete Ansätze, wie ein vollendeter Kommunismus aussehen würde. Parallel erfolgte aber auch die kritische Auseinandersetzung mit utopischen Denkmodellen insbesondere bei liberalen Denkern wie Alexis de Tocqueville oder Karl Raimund Popper. Im Seminar setzen wir uns mit verschiedenen, politischen Utopien von Platons Staat bis zu Veblens Technokratie auseinander, diskutieren deren Realisierbarkeit und stellen die Frage, ob deren Verwirklichungen nicht eher Anti-Utopien wären. Außerdem betrachten wir den Einfluss auf die Populärkultur, insbesondere auf das Fantasy- und das Science-Fiction-Genre (H. G. Wells, George Orwell, Aldous Huxley u. a.).

Möglicherweise liegt ein Fehler vor. Bitte wenden Sie sich an die Hanns-Seidel-Stiftung.


Ansprechpartner

Karin Fahnert
Telefon: +49 89 1258-254
E-Mail: ref0303(at)hss.de


Referenten

  • Matthias J. Lange
  • Stefan Preis

Veranstaltungsort

Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
Kloster Banz 1 96231 Bad Staffelstein

Externer Inhalt

Um diesen Inhalt (Quelle: Google Maps) zu sehen, müssen Sie auf Akzeptieren klicken. Wir weisen darauf hin, dass durch das Akzeptieren dieses Iframes Daten an Dritte übertragen oder Cookies gespeichert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie .

Themengebiete

  • Geschichte und Kultur
  • Gesellschaft und Soziales
  • Recht und Verfassung
  • Staat Politik Bürger und Parteien

Seminarnummer: 3220303017

Zum aktuellen Stand Ihrer Buchungen:

Meine Veranstaltungen