Print logo
Europa , Staat Politik Bürger und Parteien , Wirtschaft und Finanzen


Lobbyismus, Korruption und Wirtschaft

11.10.2019 - 13.10.2019 17:00

Hanns-Seidel-Stiftung e.V. - Bildungszentrum Kloster Banz

Bestätigung der Teilnahme ist erforderlich. Reisen Sie zur Veranstaltung bitte nur dann an, wenn Sie eine Bestätigung von uns erhalten haben, dass Sie teilnehmen können. Die Nachfrage übersteigt in der Regel die angebotenen Plätze.

Status: Freigegeben

Kinderbetreuung möglich
Kosten: € 80,00
Seminarnummer: 030219022

Ansprechpartner
Rachida Wanke
Telefon: +49 89 1258-208
E-Mail: ref0302(at)hss.de
Veranstaltungsort

Hanns-Seidel-Stiftung e.V. - Bildungszentrum Kloster Banz
96231 Bad Staffelstein

11. Oktober 2019 , ab 17:00 Uhr
zu Kalender hinzufügen

Dennis Lohmann
Rupert Pritzl
Verbände sind Repräsentanten gesellschaftlicher Vielfalt und als solche für die Vermittlung der Interessen zwischen Regierung, Parteien und gesellschaftlichen Gruppen wichtig. Sie erweisen sich für die Funktionsfähigkeit des demokratischen Systems als unentbehrlich. Ihre Aufgabe besteht darin, die jeweils besonderen Interessen öffentlich zu machen und in den politischen Entscheidungsprozess einzubringen (Lobbyismus), gerade in der Wirtschaftspolitik. Doch die Art und Weise, wie auf den politischen Entscheidungsprozess Einfluss genommen wird, fällt sehr unterschiedlich aus. Lobbyarbeit wird in der deutschen und europäischen Öffentlichkeit nicht nur als gesellschaftliche Interessenvermittlung wahrgenommen, die das Gemeinwohl fördert, sondern auch als organisierte Einflussnahme von Interessengruppen auf die Politik mit fließendem Übergang zur Korruption. Im Seminar können Sie sich über das Spannungsfeld von Lobbyismus, Korruption und Wirtschaft aus deutscher und europäischer Perspektive informieren und mit den Referenten diskutieren.