Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Kontakt

Referat IV/1 Auslandsstipendiaten
Dr. Michael Czepalla
Tel.: 089 1258-322 | Fax: -403
E-Mail: czepalla@hss.de

Referat IV/2 Hochschulförderung (HAW) und Promotionsförderung
Dr. Rudolf Pfeifenrath
Tel.: 089 1258-302 | Fax: -403
E-Mail: pfeifenr@hss.de

Referat IV/3 Universitätsförderung 
Geistes- und Sozialwissenschaften
Dr. Gabriele-Maria Ehrlich
Tel.: 089 1258-330 | Fax: -403
E-Mail: ehrlich@hss.de

Referat IV/4 MINT-Fächer, Medizin, Jura, VWL und BWL (Uni) sowie Medienpolitik
Prof. Hans-Peter Niedermeier
Tel.: 089 1258-272 | Fax: -403
E-Mail: weiss-r@hss.de

Referat IV/5 Journalistisches Förderprogramm für Stipendiaten/ Internationale Studien (Uni)/Fachforen
Isabel Küfer
Tel.: 089 1258-354 | Fax: -403
E-Mail: kuefer@hss.de

Anschrift

Hanns-Seidel-Stiftung
Institut für Begabtenförderung
Lazarettstraße 33
80636 München

Publikationen

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag, 24. September 2016

Würzburg

Rhetorik und Medientraining

Sonntag, 25. September 2016 bis Dienstag, 27. September 2016

Kloster Banz

Senioren am PC, Apps und digitale Bildbearbeitung

Sonntag, 25. September 2016 bis Dienstag, 27. September 2016

Kloster Banz

Work-Life-Balance

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Bewerbung

Erfüllen Sie die unter Allgemeine Informationen genannten Voraussetzungen, dann reichen Sie die erforderlichen Unterlagen beim zuständigen Fachreferat ein (siehe Infoboxen rechts).

Es gelten folgende Bewerbungsschlusstermine:

  • Studierende an Universitäten: 15. Januar und 15. Juli
  • Studierende an Hochschulen (HAW): 31. Mai und 30. November
  • Journalistisches Förderprogramm für Stipendiaten (JFS) für Studierende an Universitäten und Hochschulen: 15. Januar und 15. Juli
  • Promotionsstudenten: 15. Januar und 15. Juli

Die nachfolgend genannten Bewerbungsunterlagen sind in nicht gebundener Form in vier separaten Sätzen (ein Satz mit den Originalen und drei Sätze Kopien) einzureichen. Die Umschläge mit den Gutachten sind dem Originalsatz beizulegen. Bitte verzichten Sie weitgehend auf Heftklammern und Folien. Unvollständig eingereichte Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Studienförderung:

  • Bewerbungsbogen mit Lichtbild (Original und drei Kopien)
  • tabellarischer Lebenslauf und ausführlicher Lebenslauf (maschinengeschrieben, jeweils Original und drei Kopien)
  • Einseitiges Exposé über Studien- und Berufsziele (maschinengeschrieben, Original und drei Kopien)
  • Abiturzeugnis oder eine andere Studienberechtigung (beglaubigte Abschrift und drei Kopien)
  • falls vorhanden: Vordiplomzeugnis (beglaubigte Fotokopie bzw. Abschrift und drei Kopien)
  • falls vorhanden: aktuelles Notenblatt bzw. benotete oder unbenotete Hochschulscheine (vier Kopien)
  • falls vorhanden: Nachweise über Praktika bzw. eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung (vier Kopien)
  • Gutachten eines Hochschullehrers zur Beurteilung der fachlichen Qualifikation. Bei Studierenden im ersten Fachsemester kann das Gutachten von einem Fachlehrer (bezogen auf das Studienhauptfach) stammen. (im verschlossenen Umschlag; Original und drei Kopien)
  • Gutachten zur Beurteilung der Persönlichkeit und des gesellschaftspolitischen Engagements. Dieses Gutachten sollte von einer Person des öffentlichen Lebens (z.B. Bürgermeister, Pfarrer, Lehrer etc.) erstellt werden, die das gesellschaftliche Engagement des Bewerbers bewerten kann. (im verschlossenen Umschlag; Original und drei Kopien)
  • aktuelle Immatrikulationsbescheinigung (vier Kopien)
  • Unterschriebene Einverständniserklärung (einfach, keine Kopien)

Promotionsförderung:

  • Bewerbungsbogen mit Lichtbild (Original und drei Kopien)
  • tabellarischer Lebenslauf und ausführlicher Lebenslauf (maschinengeschrieben, jeweils Original und drei Kopien)
  • Abiturzeugnis oder eine andere Studienberechtigung
  • Examenszeugnis (beglaubigte Abschrift und drei Kopien)
  • Hochschulzeugnisse (benotete Hauptseminar- und Oberseminarscheine), die im Laufe des Studiums erworben wurden (vier Kopien)
  • Ausführliches Exposé zum Promotionsvorhaben (vier Kopien):
    • Ausführliche Begründung für die Wahl des Dissertationsthemas
    • Ausführliche inhaltliche und methodische Darstellung des beabsichtigten Dissertationsvorhabens
    • Arbeits- und Zeitplan bis zur Fertigstellung der Dissertation
    • Aktueller Stand der Dissertation mit bisherigen Arbeitsergebnissen
  • Eventuell bereits angefertigte Dissertation in einem anderen Fachgebiet
  • Sonstige wissenschaftliche Publikationen (Deckblatt mit Hinweis auf Publikationsort/-jahr)
  • Gutachten zweier promotionsberechtigter Hochschullehrer, die die wissenschaftliche Qualifikation des Bewerbers bestätigen (jeweils im verschlossenen Umschlag). Eines der beiden Gutachten muss von dem Hochschullehrer erstellt sein, der die Dissertation betreut.
  • ggf. Immatrikulationsbescheinigung
  • unterschriebene Einverständniserklärung (einfach, keine Kopien)