Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Kontakt

Institut für Internationale Zusammenarbeit
Leiterin: Dr. Susanne Luther
Tel.: 089 1258-280 | Fax: -359
E-Mail: luther@hss.de

Büro für Verbindungsstellen Washington, Brüssel, Moskau / Internationale Konferenzen
Leiter: Ludwig Mailinger
Tel.: 089 1258-202 | Fax: -368
E-Mail: mailinger@hss.de

Anschrift

Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
Lazarettstraße 33 
80636 München
Tel.: 089 1258-0 | Fax: 089 1258-356
E-Mail: info@hss.de

Publikationen

Argumentation kompakt 9. November 2016 – 17/2016 „Wir wollen Partnerschaft und keine Konflikte“
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation

Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 18
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

Sonntag, 04. Dezember 2016 bis Freitag, 09. Dezember 2016

Kloster Banz

Forum der älteren Generation

Sonntag, 04. Dezember 2016 bis Dienstag, 06. Dezember 2016

Kloster Banz

Verbraucher: Aktuelles zum Verbraucherschutz

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Themen

Wo steht Griechenland heute, sechs Jahre nach Ausbruch einer schweren Wirtschaftskrise, die drastische soziale Verwerfungen und politische Veränderungen zur Folge hatte? Über Erfolge und Chancen, aber auch Rückschläge und Grenzen des eingeleiteten Reformprozesses diskutierten Experten am 28. November 2016 in Brüssel. mehr ...

Das Parlament von Myanmar hat sich oftmals als Antrieb für demokratische und entwicklungspolitische Prozesse bewiesen. In einem Pilot-Projekt unterstützen der Deutsche Bundestag,  Bundesrat und die Hanns-Seidel-Stiftung die myanmarische Parlamentsverwaltung. mehr ...

Das Klimaprojekt der Hanns-Seidel-Stiftung in Nordafrika und dem Nahen Osten wird unter der Leitung des Regionalprojekts Jordanien und Libanon mit Sitz in Amman in Zusammenarbeit mit der Royal Society for the Conservation of Nature (RSCN) in Jordanien durchgeführt. mehr ...

Europa steht aktuell vor zahlreichen Herausforderungen, bei denen eine enge Verflechtung von Politik und glaubensbezogenen Themen sichtbar wird. Zu Fragen einer wachsenden politischen Relevanz ethischer Fragestellungen sowie dem Stellenwert von christlichen Werten und Säkularismus diskutierte eine Expertenrunde in Brüssel. mehr ...

Wenn man die Vita Michel Aouns Revue passieren lässt, kommt man nicht umhin, ihn einerseits als umstrittene Person zu bezeichnen, andererseits aber auch festzustellen, dass er bei vielen Libanesen großes Ansehen genießt. Letzteres hängt nicht zuletzt mit seiner Rolle während des libanesischen Bürgerkriegs zusammen. mehr ...

Seit Wladimir Putin im Herbst 2015 militärisch in den Krieg in Syrien eingegriffen hat, gilt Russland als ein Hauptakteur im Nahen Osten. Eine Delegation aus Bayern informierte sich vom 13. bis 15. November 2016 in Moskau über die russische Sicht der Lage im Nahen Osten und der Rolle des Islams. mehr ...

Kroatiens neuer Pragmatismus

Das trotz negativer Wahlprognosen erfolgreiche Abschneiden der HDZ bei den vorgezogenen Parlamentswahlen vom September 2016 und die Kür ihres Spitzenkandidaten Andrej Plenković zum neuen Ministerpräsidenten durch den kroatischen Sabor Mitte Oktober war für viele überraschend, aber nicht unbegründet. mehr ...

Die amerikanischen Wahlen und der Wahlsieg von Donald Trump, der 45. Präsident der Vereinigten Staaten wird, haben nicht nur die Medien und Eliten in den USA komplett überrascht, sondern auch im Ausland Schockwellen ausgelöst. Insbesondere in Südkorea wurden die Wahlen sehr aufmerksam beobachtet. mehr ... 

Amerika hat gewählt: Schockstarre in Washington

Washington wollte und konnte es nicht glauben. Im Club der Republikaner, wo die jungen Parteimitglieder zusammenkamen, war die Stimmung verhalten abwartend. Beifall bran­dete nur auf, wenn Senatoren erfolgreich waren. Die Mehrheitsverhältnisse im Kongress waren wichtiger als Trumps Siegeszug von Staat zu Staat. mehr ...

Anfang September haben die europäischen Staats- und Regierungschefs auf dem Bratislava-Gipfel einen „Fahrplan“ für wichtige EU-Kompetenzbereiche verabschiedet. Über dessen Perspektiven diskutierte MdEP Monika Hohlmeier am 7. November 2016 in Brüssel mit internationalen Experten. mehr ...

Themenrückblick:  | undefined2015 | undefined2014 undefined2013 | undefined2012 | undefined2011 | undefined2010 | undefined2009 | undefined2008 | undefined2007