Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Kontakt

Institut für Internationale Zusammenarbeit
Leiterin: Dr. Susanne Luther
Tel.: 089 1258-280 | Fax: -359
E-Mail: luther@hss.de

Büro für Verbindungsstellen Washington, Brüssel, Moskau / Internationale Konferenzen
Leiter: Ludwig Mailinger
Tel.: 089 1258-202 | Fax: -368
E-Mail: mailinger@hss.de

Anschrift

Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
Lazarettstraße 33 
80636 München
Tel.: 089 1258-0 | Fax: 089 1258-356
E-Mail: info@hss.de

Publikationen

Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 11: Die Millenniums-Entwicklungsziele – Zwischen Anspruch, Wirklichkeit und dem Post-2015 Prozess
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 10: Polizei und Entwicklung - Community Policing als Ansatz in der Entwicklungszusammenarbeit
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

Freitag, 25. April 2014 bis Sonntag, 27. April 2014

Wildbad Kreuth

Unterwegs zur Weltmacht - Der Aufstieg Chinas

Freitag, 25. April 2014 bis Sonntag, 27. April 2014

Wildbad Kreuth

Verbraucher: Clouds, Crowds & Communities - Wo bleibt der Verbraucher

Freitag, 25. April 2014 bis Sonntag, 27. April 2014

Wildbad Kreuth

Politische Grundlagen: Europäische Marktwirtschaft im Vergleich mit der DDR-Planwirtschaft

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Themen

Der Deutschlandbesuch von Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi aus Myanmar bot Gelegenheit für einen Austausch mit den Vorsitzenden der deutschen politischen Stiftungen am 14. April 2014 in Berlin. mehr ...

Dialogprogramm des HSS-Vorsitzenden in Moskau

Vom 10. bis 12. April 2014 hielt sich Prof. Dr. h.c. mult. Hans Zehetmair zu einem Dialogprogramm in Moskau auf. Neben einer Vorlesung an der Staatlichen Moskauer Landesuniversität und einem Referat vor Führungskräften aus dem Bildungsbereich des Gebietes Moskau traf er auch mit dem Gouverneur des Moskauer Gebietes zusammen. mehr ...

Wettbewerb der Innovationssysteme: Die EU unter Druck

Europa steht unter Druck: Mit 7 % Anteil an der Weltbevölkerung und 25 % am Weltbruttosozialprodukt entfallen auf die EU 50 % der Weltsozialausgaben. Über die Antworten Europas, aber auch Chinas und der USA auf die globale Konkurrenz debattierten EU-Spitzenbeamte am 9. April 2014 in Brüssel. mehr ...

Das Jahr 2015 als Zielmarke für die Erreichung der Millenniums-Entwicklungsziele rückt immer näher. Welche Erfolge sind zu verbuchen? Wo besteht Weiterentwicklungsbedarf? Über 200 Personen nahmen an der Debatte zur globalen Entwicklungs- und Nachhaltigkeitspolitik am 8. April 2014 im Konferenzzentrum München teil. mehr...

Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in Indonesien

Das bevölkerungsreichste muslimische Land der Erde wählte am 9. April 2014 neue Provinzparlamente, ein neues nationales Parlament und am 9. Juli 2014 einen neuen Präsidenten. Präsident Susilo Bambang Yudhoyono darf laut Verfassung nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten.  mehr ...

Ministerpräsident Viktor Orbán und die nationalkonservative Fidesz – Magyar Polgári Szövetség (dt. Ungarischer Bürgerbund, FIDESZ) sind als klarer Sieger aus den Parlamentswahlen am 6. April 2014 hervorgegangen. mehr ...

Vietnam konnte in den letzten Jahrzehnten bedeutende wirtschaftliche Erfolge verzeichnen und die Armut im Lande signifikant reduzieren. Soziale und ökologische Probleme gefährden jedoch zunehmend die Nachhaltigkeit dieses Aufschwungs. Eine ausgewogenere Wirtschaftspolitik und die Umsetzung von Sozial- und Umweltstrategien steuert diesen Problemen entgegen. mehr ...

Während des EU-Afrika-Gipfels, der am 2. und 3. April 2014 zur Reform der Partnerschaft zwischen Europa und Afrika stattfand, lud die Hanns-Seidel-Stiftung in Brüssel eine Delegation von Demokratie- und Wahlexperten aus Ghana, Kenia, Namibia und Simbabwe ein, um die Voraussetzungen für freie und faire Wahlen in Subsahara-Afrika zu diskutieren. mehr ...

EU-Verbraucherschutzpolitik: Ziele und Grenzen der Regulierung

Gemeinsam mit dem Europäischen Wirtschaftssenat lud die Hanns-Seidel-Stiftung am 2. April 2014 in Brüssel zur Diskussion über die Ziele und Grenzen der europäischen Verbraucherschutzpolitik ein. EU-Kommissar Neven Mimica verdeutlichte das Spannungsfeld aus bürokratischer Überregulierung, Schutz des Konsumenten und unternehmerischer Freiheit. mehr ...

Die deutsch-russische Energiepartnerschaft in Zeiten der Krimkrise

Die Abgeordneten Dr. Andreas Lenz und Markus Blume sowie der Politologe Dr. Josef Braml führten vom 23. bis 25. März 2014 ein deutsch-russisches Dialogprogramm in Moskau durch. Themenschwerpunkt war die Energiepartnerschaft vor dem Hintergrund der krisenhaften Entwicklungen in der Ukraine. mehr ...

Themenrückblick: undefined2013 | undefined2012 | undefined2011 | undefined2010 | undefined2009 | undefined2008 | undefined2007