Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Kontakt

Institut für Internationale Zusammenarbeit
Leiterin: Dr. Susanne Luther
Tel.: 089 1258-280 | Fax: -359
E-Mail: luther@hss.de

Büro für Verbindungsstellen Washington, Brüssel, Moskau / Internationale Konferenzen
Leiter: Ludwig Mailinger
Tel.: 089 1258-202 | Fax: -368
E-Mail: mailinger@hss.de

Anschrift

Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
Lazarettstraße 33 
80636 München
Tel.: 089 1258-0 | Fax: 089 1258-356
E-Mail: info@hss.de

Publikationen

Argumente und Materialien zur Entwicklungsarbeit 14: Wasser - Kooperationen und Konflikte um die Ressource der Zukunft
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Argumente und Materialien zur Entwicklungsarbeit 13: Grenzen – in Stein gemeißelt oder in Auflösung begriffen?
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

Sonntag, 02. August 2015 bis Freitag, 07. August 2015

Kloster Banz

Ferienprogramm Sommer Woche 1: Wie ein Film entsteht (ab 15 Jahre)

Sonntag, 02. August 2015 bis Freitag, 07. August 2015

Kloster Banz

Ferienprogramm Sommer Woche 1: Der lange Weg zur deutschen Einheit, Teil 1

Sonntag, 02. August 2015 bis Freitag, 07. August 2015

Kloster Banz

Ferienprogramm Sommer Woche 1: Lernen-präsentieren-Konflikte lösen (11-14 Jahre)

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Themen

„Sind wir schon auf dem Höhepunkt der Krise? Inwieweit kann die Türkei die Christen im Nordirak unterstützen?“ Diese Fragen stellte Ministerpräsident a.D. Dr. Günther Beckstein während der Expertenrunde „Zur Lage der Christen im Nordirak“. Daran nahmen auch der frühere evangelische Landesbischof Dr. Johannes Friedrich und Bernd Posselt (CSU) teil. mehr ...

Europas Strategien aus der Krise

Europa ist in Gefahr, so der Tenor des öffentlichen Gesprächs am 15. Juli 2015 in Brüssel zwischen der CSU-Europagruppenvorsitzenden Dr. Angelika Niebler und der stv. EVP-Fraktionsvorsitzenden Esther de Lange. Auf die Gefahr des Auseinanderbrechens muss Europa mit effizienten Lösungen und abgestuften Integrationsmodellen reagieren. mehr ...

Republik Moldau in der Krise

Die Republik Moldau befindet sich in einer politischen und wirtschaftlichen Krise. Bis vor einem Jahr galt sie als Vorreiterin der Östlichen Partnerschaft  der EU. Jetzt diskutierten in Brüssel Politiker und Vertreter von Thinktanks aus der Republik Moldau mit Experten über die Situation des Landes und seine Beziehungen mit der EU. mehr ...

29. US-Staff Aides Dialogprogramm

Das 29. deutsch-amerikanische Dialogprogramm für junge gesellschaftspolitische Multiplikatoren aus den USA und Kanada fand vom 28. Juni bis zum 4. Juli 2015 in München, Brüssel und Berlin statt. Daran nahmen enge Mitarbeiter von führenden amerikanischen Senatoren, US-Regierungsbehörden und Think Tanks teil. mehr ...

Am 27. Juni 2015 kam es im Süden Malis, nahe der Grenze zu Côte d’Ivoire, in den Städten Fakola und Nara zu schweren Gefechten zwischen malischen Regierungssoldaten und islamistischen Kämpfern. Solche Vorfälle zeigen, dass die instabile Sicherheitslage das gesamte malische Staatsgebiet umfasst. mehr ...

Das Interesse an einer Fortsetzung des politischen Dialogs zwischen Bayern und Russland ist nach wie vor groß, wie im Rahmen eines Dialogprogramms Ende Juni deutlich wurde. Bei einem Termin in der Russischen Staatsduma kamen die unterschiedlichen Einschätzungen der Krise in der Ukraine offen zur Sprache. mehr...

Hillary Clinton 2016, "Yes, she can!"

Am 12. April 2015 verkündete Hillary Clinton ihre Kandidatur für die Präsidentschaftswahl 2016. Damit gehen Jahre der Spekulationen darüber zu Ende, ob sie nach ihrer Niederlage 2008 gegen Barack Obama im parteiinternen Wettkampf um die Nominierung der demokratischen Partei noch einmal antreten würde. mehr ...

Die Europäische Agenda unter luxemburgischer Ratspräsidentschaft

Im Juli 2015 übernimmt Luxemburg die EU-Ratspräsidentschaft. Vor dem Hintergrund der anhaltenden Staatsschuldenkrise in einigen Mitgliedstaaten, wachsender internationaler Instabilität sowie vieler aktueller Brennpunkte wie Migration und Terrorismus kommen auf die neue Ratspräsidentschaft enorme Herausforderungen zu. mehr ...

Unternehmensbesteuerung in Europa

Vor Kurzem legte die EU-Kommission einen Aktionsplan vor, um Steuerschlupflöcher zu schließen, mit denen multinationale Unternehmen ihre Steuerlast erheblich reduzieren konnten. Auf einer Konferenz am 22. Juni 2015 in Brüssel wurden jetzt die notwendigen Schritte zu fairem Steuerwettbewerb in Europa unter die Lupe genommen. mehr ...

Der Transitionsregierung von Burkina Faso stehen nur zwölf Monate zur Verfügung, um den 16 Millionen Einwohnern nach der 27 Jahre dauernden Präsidialherrschaft eine Zukunft zu ermöglichen. Am 11. Oktober 2015 sollen freie, faire und transparente Wahlen endlich den Weg freimachen für rechtsstaatliche und echte demokratische Strukturen. mehr ...

Themenrückblick: undefined2014 undefined2013 | undefined2012 | undefined2011 | undefined2010 | undefined2009 | undefined2008 | undefined2007