Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Kontakt

Institut für Internationale Zusammenarbeit
Leiterin: Dr. Susanne Luther
Tel.: 089 1258-280 | Fax: -359
E-Mail: luther@hss.de

Büro für Verbindungsstellen Washington, Brüssel, Moskau / Internationale Konferenzen
Leiter: Ludwig Mailinger
Tel.: 089 1258-202 | Fax: -368
E-Mail: mailinger@hss.de

Anschrift

Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
Lazarettstraße 33 
80636 München
Tel.: 089 1258-0 | Fax: 089 1258-356
E-Mail: info@hss.de

Publikationen

Argumentation kompakt vom 28. Juli 2016: Die Zukunft Schengens - Grenzenloser Handel, grenzenloses Reisen, grenzenloses Europa?
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 18
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

Sonntag, 28. August 2016 bis Dienstag, 30. August 2016

Kloster Banz

Energiepolitik: Energiewende vor Ort

Freitag, 02. September 2016 bis Sonntag, 04. September 2016

Kloster Banz

Selbst- und Teammotivation

Freitag, 02. September 2016 bis Sonntag, 04. September 2016

Kloster Banz

Presseabeit wirkunsvoller gestalten (Aufbau)

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Themen

Bei den vorgezogenen Parlamentswahlen vom 24. April 2016, wurde das  "Wahlbündnis Aleksandar Vučić - Serbien gewinnt" wieder bestätigt. Erst jetzt präsentierte der ehemalige und neue Ministerpräsident dem Parlament seine Kabinettsliste und beendete somit den Prozess der - grundlos - immer wieder verzögerten Regierungsbildung.  mehr ...

Am 7. August 2016 waren die Thailänder aufgerufen, über eine neue Verfassung abzustimmen, die den Weg zurück von der augenblicklichen Militärregierung hin zu einer demokratischen Grundordnung ebnen soll. Nur vier Tage nach dem Referendum kam es am 11. und 12. August 2016 in sieben Provinzen zu Bomben- und Brandanschlägen. mehr ... 

In Südafrika fanden kürzlich Kommunalwahlen statt, die heiß umkämpft waren und von vielen als historisch bezeichnet wurden. Lokale und internationale Beobachter haben den ordnungsgemäßen Ablauf der Wahlen und der Stimmenauszählung bestätigt. Die Wahlergebnisse, darin sind sich Kommentatoren einig, verändern die politische Landschaft Südafrikas. mehr ...

Politik für Deutschland und Europas große Aufgaben

Globale Krisen und wachsende Komplexität haben in Deutschland und anderen EU-Mitgliedstaaten die Gefühle von Verunsicherung, politischer Entfremdung und Überforderung verstärkt. Eine Expertenrunde mit MdB Stephan Mayer analysierte am 18. Juli 2016 in Brüssel die aktuelle politische Lage in Deutschland und Europa. mehr ...

In Zusammenarbeit mit den sechs deutschen Politischen Stiftungen veranstaltete das chilenische Präsidialamt am 12. und 13. Juli 2016 im ehemaligen Kongressgebäude in Santiago de Chile ein Forum zum Thema "Desafíos para la democracia" (Heraus­forderungen der Demokratie). mehr ...

Im Rahmen der Partnerschaft zwischen der Provinz Westkap und dem Freistaat Bayern unterstützt die HSS seit 1994 Projekte in der Provinz Westkap. Nun unterzeichneten die Premierministerin der Provinz Westkap in Südafrika, Helen Zille, und der Hauptgeschäftsführer der HSS, Dr. Peter Witterauf, ein Memorandum of Understanding. mehr ...

Auch wenn die terroristischen und islamistischen Hintergründe noch unklar sind, führte der Anschlag in Nizza erneut die Bedrohungslage in Europa vor Augen. Um über Europas Geheimdienstkooperation zu sprechen, folgten zahlreiche Politiker und Experten am 13. Juli 2016 der Einladung der Hanns-Seidel-Stiftung in Brüssel. mehr ...

Berufliche (Umwelt-)Bildung und integrierte ländliche Entwicklung waren zentrale Themen des Subforums der Hanns-Seidel-Stiftung während der Eco Forum Global (EFG) Annual Conference 2016 in Guiyang. Chinesische und deutsche Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft waren sich einig, dass ein Paradigmenwechsel erforderlich ist. mehr ...

Europäische Sicherheit nach dem NATO-Gipfel in Warschau

Der NATO-Gipfel in Warschau war kaum zu Ende, als die Hanns-Seidel-Stiftung in Brüssel am 12. Juli 2016 eine hochkarätig besetzte Runde zur Analyse der Gipfelergebnisse bat. Es sprachen der beigeordnete NATO-Generalsekretär Generalleutnant Heinrich Brauss, MdB Dr. Reinhard Brandl und Dr. Ian Lesser vom German Marshall Fund. mehr ...

Bei der Bekämpfung von Fluchtursachen kann Entwicklungszusammenarbeit vielfältig unterstützend ansetzen. Die Themen Flucht und Migration werden uns auch in Zukunft begleiten. Mit unserer aktuellen Ausgabe der Reihe „Argumente und Materialien zur Entwicklungszusammenarbeit“ (AMEZ) möchten wir Ihnen einen Einblick in die Vielfalt und damit in unsere Arbeit weltweit gewähren. mehr ...

Themenrückblick:  | undefined2015 | undefined2014 undefined2013 | undefined2012 | undefined2011 | undefined2010 | undefined2009 | undefined2008 | undefined2007