Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Kontakt

Institut für Internationale Zusammenarbeit
Leiterin: Dr. Susanne Luther
Tel.: 089 1258-280 | Fax: -359
E-Mail: luther@hss.de

Büro für Verbindungsstellen Washington, Brüssel, Moskau / Internationale Konferenzen
Leiter: Ludwig Mailinger
Tel.: 089 1258-202 | Fax: -368
E-Mail: mailinger@hss.de

Anschrift

Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
Lazarettstraße 33 
80636 München
Tel.: 089 1258-0 | Fax: 089 1258-356
E-Mail: info@hss.de

Publikationen

Argumente und Materialien zur Entwicklungsarbeit 13: Grenzen – in Stein gemeißelt oder in Auflösung begriffen?
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 12: Stadt, Land, Fluss
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

Montag, 22. Dezember 2014

Kempten

Unrechtsstaat DDR und der Mauerfall

Freitag, 02. Januar 2015 bis Dienstag, 06. Januar 2015

Kloster Banz

Ferienprogramm Winter: Seminarleiterausbildung (17-25 Jahre)

Freitag, 02. Januar 2015 bis Dienstag, 06. Januar 2015

Kloster Banz

Ferienprogramm Winter: Der perfekt vorbereitete Schüler (11-14 Jahre)

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Themen

Im Namen aller unserer Mitarbeiter im In- und Ausland wünschen wir Ihnen, liebe Seminarbesucher, Freunde und Gäste unseres Hauses und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr. Wir grüßen Sie ganz herzlich mit weihnachtlichen Bildern aus unserem Projektland Bolivien. mehr …

Im letzten Veranstaltungshöhepunkt 2014 des Hauptstadtbüros der Hanns-Seidel-Stiftung ging es am 16. Dezember 2014 um die Frage, ob sich eine mögliche internationale Anerkennung eines palästinensischen Staates sicherheitsstiftend oder konfliktverschärfend für Israel, als auch für die ganze Region des Nahen und Mittleren Osten auswirke. mehr...

„Glückliches China – dort hat man noch Träume.“ So kommentierte Prof. Dr. Holger Magel, der Präsident der Bayerischen Akademie Ländlicher Raum e.V. und häufig in China für die Hanns-Seidel-Stiftung tätiger Experte, die aktuellen Entwicklungspläne für China, die von Generalkonsul Zhu Wanjin vorgestellt worden waren. mehr ...

Der sogenannte „Islamische Staat“ (IS) – im Kern eine arabisch-sunnitische Bewegung, die mittlerweile ein Gebiet von der Größe Portugals kontrolliert – hat in den vergangenen Monaten die Medien beherrscht wie kein anderes Thema. Am 9. Dezember 2014 diskutierte eine Runde von Experten zu den Hintergründen der Entstehung. mehr ...

Russland zwischen Isolation und Selbstisolation

Eigene Strukturdefizite, westliche Sanktionen und niedriger Ölpreis verschärfen die wirtschaftliche Lage in Russland, die Gefahr von Isolation und Selbstisolation wächst. Die europäisch-russische Krise analysierten am 8. Dezember 2014 in Brüssel Finanzexperte Igor Kostikow, der Brüsseler Diplomat Gunnar Wiegand und der Journalist Dr. Christian Trippe. mehr ...

In einer Unterredung mit Prof. Ursula Männle und dem Deutschen Botschafter in Bulgarien hat Bulgariens Ministerpräsident Boyko Borissov seine Hoffnung auf Beistand seitens der EU im South-Stream-Konflikt mit Russland bekundet. Die Stiftungsvorsitzende nahm eine Auszeichnung für das Engagement der Stiftung in Bulgarien entgegen. mehr ...

Die Parlamentswahl war im Vorfeld – zu Recht – zu einer Richtungswahl über den weiteren Weg der Republik Moldau stilisiert worden: Würde es der pro-europäischen Koalition um Premierminister Juri Leanca gelingen, die Früchte der erfolgreichen Annäherungspolitik an Europa der vergangenen Jahre zu ernten? mehr ...

Lettlands EU-Ratspräsidentschaft ab 1. Januar 2015

Einen genauen Blick auf die Prioritäten der lettischen Ratspräsidentschaft warfen die Wirtschaftsexperten Markus Ferber und Dr. Krisjanis Karins. Zu dieser Konferenz im  Rahmen einer stets vor dem Wechsel im Ratsvorsitz stattfindenden Veranstaltungsreihe luden die Hanns-Seidel-Stiftung und das Wilfried Martens Centre am 2. Dezember 2014 in Brüssel ein. mehr ...

Neu: Grenzen – in Stein gemeißelt oder in Auflösung begriffen?

Der Bürgerkrieg in der Ukraine mit Loslösung der Krim und der Sezessionsbestrebung im Osten hat den Begriff des „Kalten Krieges“ wieder in die Schlagzeilen gebracht. Grenzen lösen sich auf. Neben realen Grenzen gibt es auch soziale, wirtschaftliche und kulturelle Faktoren, die labile Staaten, aber auch Grenzregime bedingen.  Auslandsmitarbeiter erzählen aus ihrem Einsatzland. mehr...

Nach der Unabhängigkeit des Landes im Jahre 1989 finden am 28. November 2014 zum fünften Mal Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt. Namibia ist neben Südafrika, Mozambique und Botswana das vierte Land im südlichen Afrika, in dem in diesem Jahr gewählt wird. mehr ...

Themenrückblick: undefined2013 | undefined2012 | undefined2011 | undefined2010 | undefined2009 | undefined2008 | undefined2007