Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Kontakt

Referat V/3 Afrika, südlich der Sahara
Klaus Liepert
Tel.: 089 1258-366 | Fax: -340
E-Mail: liepert@hss.de

Anschrift und Projektleitung

Projektleitung Burkina Faso
Dr. Klaus Grütjen

Fondation Hanns Seidel
Sise Quartier
Zone du Bois
Rue 13.16  porte 292
06 PO Box 9539 Ouagadougou
Burkina Faso
Tel./Fax: +226 50 36 01 93 
E-Mail: burkina@hss.de
Internet: www.hss.de/westafrika

Publikationen

Argumentation kompakt vom 28. Juli 2016: Die Zukunft Schengens - Grenzenloser Handel, grenzenloses Reisen, grenzenloses Europa?
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 18
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag, 01. Oktober 2016 bis Sonntag, 02. Oktober 2016

Kloster Banz

Wirtschaftsethik - Bargeldlos - Sind wir bald unser Bargeld los?

Samstag, 01. Oktober 2016

Bamberg

Solange wie möglich in den eigenen Wänden

Sonntag, 02. Oktober 2016 bis Dienstag, 04. Oktober 2016

Kloster Banz

Agrarpolitik: Verbraucher & Landwirtschaft als Partner

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Burkina Faso

Projektaktivität:
seit 1991

Projektstandort:
Ouagadougou

Projektleitung:
Dr. Klaus Grütjen
Büroleiter: Pascal Thiombiano

Projektziele:

  • Beitrag zur Dezentralisierung, Demokratisierung und Konfliktprävention in Westafrika
  • Förderung von staatsbürgerlichem Verhalten der Bevölkerung sowie Stärkung einer partizipatorischen Zivilgesellschaft in Politik und Wirtschaft

Zielgruppen:

  • Multiplikatoren der Zivilgesellschaft und der öffentlichen Verwaltung
  • Steuerzahler

Projektkurzbeschreibung:
Schwerpunkt unserer Maßnahmen in Westafrika ist die Unterstützung des African Peer Review Mechanism (APRM), eines kontinentalen Prozesses, der die Regierungsführung der beteiligten Staaten und deren wirtschaftliche und soziale Lage auf den Prüfstand stellt. Im Rahmen des Prozesses führen die Länder eine Eigenbewertung in den folgenden Themenbereichen durch

  • Demokratie und gute Regierungsführung
  • Wirtschafts- und gute Unternehmungsführung
  • Sozioökonomische Entwicklung

Die HSS befasste sich bereits mit diesen Themenbereichen in der Region bevor die Unterstützung des APRM-Prozesses in den Fokus rückte. Heute stellt die Förderung des Prozesses eine der Hauptsäulen des Regionalprojektes „Dezentralisierung, Demokratisierung und Konfliktprävention in West- und Zentralafrika“ dar.

Die niedrige Teilnahme an den jüngsten Wahlen in Burkina Faso und die Ausschreitungen im Februar 2011 spiegeln bleibende Herausforderungen angesichts der stark zentralisierten Politik der Regierung wider. Um die Bürgerpartizipation und den Dezentralisierungsprozess voranzutreiben, ist ein wichtiger Projektinhalt der HSS die Förderung der Dialogkompetenz auf kommunaler Ebene. Dies umfasst die Einweihung der lokalen Akteure in die Umsetzung des APRM-Prozesses durch Informationsveranstaltungen, Schulungen verschiedener Gemeinden in guter Regierungsführung sowie auch die Stärkung der Medienlandschaft. So haben zum Beispiel Dialoge und Sensibilierungsveranstaltungen in der Gemeinde Yako zur Stärkung der Transparenz der öffentlichen Verwaltungen sowie des staatsbürgerlichen Verhaltens beigetragen und die öffentlichen Steuereinnahmen dramatisch erhöht.

Partner

  • Ständiges Sekretariat des APRM
  •  Réseau d’Initiatives de Journalistes (RIJ)
  •  Gemeinde Yako

Projekthomepage (französischsprachig)
www.hss.de/burkinafaso/fr

Themenübersicht
Unsere Arbeit in Burkina Faso