Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Kontakt

Referat V/3 Afrika, südlich der Sahara
Klaus Liepert
Tel.: 089 1258-366 | Fax: -340
E-Mail: liepert@hss.de

Projektleitung und Anschrift

Projektleitung Togo: 
Dr. Klaus Grütjen

Fondation Hanns Seidel
Rue des Pastèques
B.P.  2611 Lomé
Lomé
Togo
Tel.: +228 22 2018-84
Fax: + 228 22 20 18 47
E-Mail: togo@hss.de
Internet: www.hss.de/westafrika

Publikationen

Argumentation kompakt vom 28. Juli 2016: Die Zukunft Schengens - Grenzenloser Handel, grenzenloses Reisen, grenzenloses Europa?
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 18
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

Freitag, 30. September 2016

Erding

Der demographische Wandel

Freitag, 30. September 2016 bis Sonntag, 02. Oktober 2016

Kloster Banz

Bleiben die USA alleinige Weltmacht? US-Außen- und Sicherheitspolitik im Zeichen der Wahlen

Freitag, 30. September 2016 bis Samstag, 01. Oktober 2016

Kloster Banz

Die Zeitung für Betriebs- und Personalräte

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Togo

Projektaktivität:
seit 1977

Projektstandort:
Lomé

Projektleitung:
Dr. Klaus Grütjen, mit Sitz in Burkina Faso
Büroleitung: Béatrice Kockelmann

Projektziele:

  • Beitrag zur Dezentralisierung, Demokratisierung und Konfliktprävention in Westafrika
  • Förderung von staatsbürgerlichem Verhalten der Bevölkerung sowie Stärkung einer partizipatorischen Zivilgesellschaft in Politik und Wirtschaft

Zielgruppen:

  • Multiplikatoren der Zivilgesellschaft und der öffentlichen Verwaltung 
  • Benachteiligte Bevölkerungsgruppen, insb. Frauen und die Jugend

Projektkurzbeschreibung:

Schwerpunkt unserer Maßnahmen in Westafrika ist die Unterstützung des African Peer Review Mechanism (APRM), eines kontinentalen Prozesses, der die Regierungsführung der beteiligten Staaten und deren wirtschaftliche und soziale Lage auf den Prüfstand stellt. Im Rahmen des Prozesses führen die Länder eine Eigenbewertung in den folgenden Themenbereichen durch:

  • Demokratie und gute Regierungsführung
  • Wirtschafts- und gute Unternehmungsführung
  • Sozioökonomische Entwicklung

Die Hanns-Seidel-Stiftung befasste sich bereits mit diesen Themenbereichen in ihrer Arbeit in der Region bevor die Unterstützung des APRM-Prozesses in den Fokus rückte. Heute stellt die Förderung des Prozesses eine der Hauptsäulen des Regionalprojektes „Dezentralisierung, Demokratisierung und Konfliktprävention in West- und Zentralafrika“ dar.

Seit dem Betritt Togos zum APRM im Juni 2008 begleitet die HSS die Vorbereitungen für die künftige Durchführung des Prozesses durch Sensibilisierungs- und Informationsveranstaltungen für die Zivilgesellschaft und Regierungsvertreter, sowie für den Austausch mit APRM-Strukturen anderer Projektländer. Im Rahmen der Projektaktivitäten zur wirtschaftlichen und politischen Stärkung der Zivilgesellschaft wird bisher benachteiligten Bevölkerungsgruppen immer mehr Aufmerksamkeit gewidmet. So sind Schulungen zu staatsbürgerlicher Bildung für die Jugend Togos und Maßnahmen zur Stärkung der gesellschaftlichen Rolle der Frau vorgesehen.

Partner:

  • Nationale APRM-Kommission von Togo
  • Verfassungsgericht Togo
  • Groupe de réflexion et d’action Femme, Démocratie et   Développement (GF2D)
  • Conseil National de la Jeunesse (ab 2012)
  • Groupe de Réflexion et d‘Action pour le Dialogue, la Démocratie et le  Développement (GRAD)
  • Jeune Chambre International (JCI) Togo
  • Gewerbeschule Lomé, Centre Régional d‘Enseignement Technique      et de Formation Professionnelle- Région Maritime (CRETFP-RM)

Projekthomepage (französischsprachig):
www.hss.de/togo/fr

Themenübersicht:
Unsere Arbeit in Togo