Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Kontakt

Referat V/2 Mittel-, Ost- und Südosteuropa, Kaukasus, Zentralasien
Henning Senger
Tel.: 089 1258-440 | Fax: -340

Anschrift

Repräsentant und Regionalleiter
Tschechische Republik
Martin Kastler

Hanns-Seidel-Stiftung
Václavské nám. 55
CZ-11000 Praha 1 | Tschechische Republik
Tel.: +420 2 214256-40 | Fax: -31
E-Mail: tschechien@hss.de

Publikationen

Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 17: Föderalismus
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 16: Klimawandel
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

Sonntag, 26. Juni 2016 bis Dienstag, 28. Juni 2016

Großheirath

Grundkurs Erschließungsbeitragsrecht

Dienstag, 28. Juni 2016

Unterhaching

TTIP-Chance oder Risiko

Dienstag, 28. Juni 2016 bis Freitag, 01. Juli 2016

Großheirath

Aufbaukurs Erschließungs- mit neuem Straßenausbaubeitragsrecht

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Tschechische Republik

Projektaktivität:
seit 1991

Projektstandort:

Prag/Tschechien

Projektleitung:
Martin Kastler

Projektziel:

  • Konsolidierung zivilgesellschaftlicher Organisationen und staatlicher Institutionen

Zielgruppen:

  • Junge Politiker und Führungskräfte, Multiplikatoren aus der kommunalen Ebene
  • gesellschaftspolitisch engagierte Funktionsträger tschechischer NROs
  • Vertreter polizeilicher Institutionen
  • Mitarbeiter in staatlichen Institutionen (Ministerien, Verwaltungsbehörden)

Projektkurzbeschreibung:

Schwerpunkt des Projektes ist der Ausbau demokratietragender Institutionen im staatlichen und nichtstaatlichen Bereich. Themen der Veranstaltungen sind beispielsweise die Rolle der Zivilgesellschaft, grenzüberschreitende regionale Kooperation, Bedeutung christlicher Werte oder europäische Integration.

Die Konsolidierung funktionierender Verwaltungsstrukturen im Kommunalbereich sowie Schulungsmaßnahmen zur effektiveren Organisation der regionalen und kommunalen Verwaltungsorgane, die Stärkung von Bürgernähe, Kompetenzsteigerung bei der Beantragung von EU-Projekten und deren Umsetzung sowie die Stärkung des Subsidiaritätsprinzips sind Inhalte des Sektors Verwaltungsförderung.

Der dritte Aspekt der Projektarbeit ist die Förderung der Zusammenarbeit der tschechischen und der bayerischen Polizei durch Aus- und Fortbildungen, vor allem bei der Bekämpfung  der Organisierten Kriminalität, wie etwa der KfZ-Verschiebung oder bei der Schleuserkriminalität durch Schleierfahndung. 

Partner:

  • Innenministerium – Abteilung für Aus- und Fortbildung, Polizeipräsidium
  • Polizeipräsidium Westböhmen
  • Europäische Akademie für Demokratie (EAD)
  • CEVRO (NRO)
  • Junge Christdemokraten und Junge Konservative
  • Bürgerinstitut
  • K-Klub Pilsen
  • Union für gute Nachbarschaft tschechisch- und deutschsprachiger Länder

Themenübersicht:
undefined Unsere Arbeit in der Tschechischen Republik