Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Kontakt

Referat V/5 Süd-/Südostasien
Hanns Bühler
Tel.: 089 1258-287 | Fax: -340
E-Mail: buehler@hss.de

Publikationen

Argumentation kompakt 9. November 2016 – 17/2016 „Wir wollen Partnerschaft und keine Konflikte“
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation

Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 18
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

Montag, 12. Dezember 2016

Freising

Zeitzeugenveranstaltung

Montag, 12. Dezember 2016

Freilassing

Rechtsextremismus und Fremdfeindlichkeit

Montag, 12. Dezember 2016

Weißenhorn

70 Jahre bayerische Verfassung

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Ergebnisse der 13. Weltklimakonferenz auf Bali

Flagge der Vereinten Nationen

Am 16. Dezember 2007 ging mit zweitägiger Verspätung gegenüber der ursprünglichen Planung die 13. Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen zu Ende. Zu der Konferenz waren seit dem 3. Dezember rund 10.000 Teilnehmer aus insgesamt 187 verschiedenen Staaten der Welt in Nusa Dua auf Bali zusammengekommen. Diese Vertreter nationaler Regierungen, führender Unternehmen und von Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) hatten vor allem angestrebt, die Weichen für ein Nachfolgeabkommen für das auf der UN-Klimakonferenz in Kyoto 1997 ausgehandelte Klimaschutzprotokoll zu stellen. Bis zur letzten Minute hatten sich die streckenweise sehr mühevollen Verhandlungen hingezogen.

Was sind die wesentlichen Ziele, die dabei erreicht wurden? Konnte die Klimakonferenz die Erwartungen ihrer Teilnehmer und ihrer interessierten Beobachter auf der ganzen Welt erfüllen? Oder behielten die Kritiker Recht, die im Vorfeld der Konferenz befürchtet hatten, dass in Bali nur wirtschaftliche Interessen diskutiert werden würden und die aktuelle Debatte um Emissionen und Entwaldung sich nur auf einen engen Teilbereich eines äußerst komplexen Problems beschränke?