Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Kontakt

Verbindungsstelle Brüssel
Leiter: Dr. Markus Ehm
Tel.: +32 2 230-5081 | Fax: -7027
E-Mail: bruessel@hss.de

Publikationen

Argumentation kompakt 9. November 2016 – 17/2016 „Wir wollen Partnerschaft und keine Konflikte“
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation

Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 18
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

Montag, 12. Dezember 2016

Freising

Zeitzeugenveranstaltung

Montag, 12. Dezember 2016

Freilassing

Rechtsextremismus und Fremdfeindlichkeit

Montag, 12. Dezember 2016

Weißenhorn

70 Jahre bayerische Verfassung

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Präsidentschaftswahlen in Frankreich 2007 - Erster Durchgang

In Frankreich wurde am Sonntag, den 22. April 2007 der erste Durchgang zur Wahl des neuen Staatspräsidenten abgehalten. Der seit Anfang der Wahlperiode in allen Umfragen vorne liegende Kandidat Nicolas Sarkozy (UMP) ging als Sieger hervor, schaffte es jedoch nicht, seine Rivalin Ségolène Royal (PS) auszustechen. Für die Stichwahl am 6. Mai 2007, ist nun entscheidend, wem die Wähler der übrigen Kandidaten, die insgesamt 43,07 % der Stimmen vereinigten, ihre Stimme schenken werden. Laut Umfragen und potenziellen Hochrechnungen liegt Nicolas Sarkozy generell vorn.

Europaweit wurden die Wahlen in Frankreich mit Spannung erwartet. Aus europäischer Sicht wird ihr Ergebnis auch richtungweisend für die Zukunft der Europäischen Union sein. Seit die Franzosen im Mai 2005 die Verfassung für Europa abgelehnt hatten, scheint die EU blockiert zu sein. Das Projekt der deutschen Ratspräsidentschaft, die europäische Verfassung wieder zu beleben, ist nur mit einer handlungsfähigen französischen Regierung möglich.