Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Kontakt

Verbindungsstelle Brüssel
Leiter: Dr. Markus Ehm
Tel.: +32 2 230-5081 | Fax: -7027
E-Mail: bruessel@hss.de

Publikationen

Argumentation kompakt 9. November 2016 – 17/2016 „Wir wollen Partnerschaft und keine Konflikte“
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation

Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 18
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

Montag, 12. Dezember 2016

Freising

Zeitzeugenveranstaltung

Montag, 12. Dezember 2016

Freilassing

Rechtsextremismus und Fremdfeindlichkeit

Montag, 12. Dezember 2016

Weißenhorn

70 Jahre bayerische Verfassung

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Studienbesuch kroatischer Jungdiplomaten in Brüssel

Die Jungdiplomaten bei Dr. Ingo Friedrich und Markus Ferber (m.)...

Bereits zum dritten Mal führte die Hanns-Seidel-Stiftung in Kooperation mit dem kroatischen Außenministerium eine Studienreise für zehn kroatische Jungdiplomaten durch, die von 4. bis 8. März 2007 Brüssel besuchten. Begleitet wurde die Gruppe von einer Vertreterin der diplomatischen Akademie des kroatischen Außenministeriums, Jelena Furlan, sowie von der Leiterein des Büros der Stiftung in Zagreb, Aleksandra Markic-Boban.

Das von der Verbindungsstelle Brüssel organisierte Besuchsprogramm ermöglichte direkte Gespräche – unter anderem – mit den Botschaftern der kroatischen Vertretungen in Belgien und bei der EU sowie mit Vertretern der Europäischen Kommission und des Rates der EU, die direkt im Bereich der EU-Erweiterungspolitik tätig sind. Im Europäischen Parlament diskutierten die kroatischen Nachwuchsdiplomaten mit den Europaabgeordneten Dr. Ingo Friedrich, Quästor, und Markus Ferber, Vorsitzender der CSU-Gruppe, über das "Friedenswerk Europa", die aktuellen Herausforderungen an eine weiterhin erfolgreiche Europäische Union und deren zukünftige Erweiterung um Kroatien. Ein Besuch im Hauptquartier der NATO informierte die Teilnehmer über den aktuellen Stand der Verhandlungen über eine Mitgliedschaft Kroatiens bei der NATO. Darüber hinaus dienten Gespräche in der Ständigen Vertretung Deutschlands bei der EU über die aktuelle EU-Ratspräsidentschaft einem vertieften Einblick in die Bereichen Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik (ESVP) und Erweiterung.

...und im Europäischen Parlament

In den Gesprächen mit EU-Experten warfen die kroatischen Nachwuchsdiplomaten vorwiegend Fragen zu folgenden Bereichen auf:

 Aktueller Stand und Probleme für Kroatiens Weg in die EU, ein Beitrittsdatum, die Stimmung und Unterstützung für eine EU-Mitgliedschaft sowohl in Kroatien als auch in der EU sowie allgemeine Fragen zur Europäischen Integration und einzelnen EU-Politikfeldern wie die Gemeinsame Agrarpolitik oder die neue Kommunikationsstrategie. 
Einen äußerst wertvollen Abschluss bot ein sehr offenes Gespräch mit dem Generaldirektor von OLAF, der Betrugsbekämpfungsbehörde der Europäischen Kommission, Franz Hermann Brüner, der als ehemaliger Leiter der Betrugsbekämpfungsabteilung des Büros des Hohen Repräsentanten von Bosnien-Herzegowina aus eigener Erfahrung zur Situation in den Balkanländern sprach.   

Kroatien ist seit Jahren ein wichtiges Partnerland der Hanns-Seidel-Stiftung. Die Hanns-Seidel-Stiftung unterstützt in ihren Projekten die Annäherung Kroatiens an EU Standards und Normen und treibt vor allem im Bereich des Institutionenaufbaus den Beitrittsprozess Kroatiens in die Europäische Union voran. 

Weitere Informationen