Menü
Zusätzliche Informationen einblenden

Hanns-Seidel-Stiftung im Web 2.0

Kontakt

Referat V/5 Süd-/Südostasien
Hanns Bühler
Tel.: 089 1258-287 | Fax: -340
E-Mail: buehler@hss.de

Publikationen

Argumentation kompakt 9. November 2016 – 17/2016 „Wir wollen Partnerschaft und keine Konflikte“
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation

Argumente und Materialien der Entwicklungszusammenarbeit 18
Schutzgebühr: Keine
Download der Publikation
Diese Publikation bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

Montag, 12. Dezember 2016

Freising

Zeitzeugenveranstaltung

Montag, 12. Dezember 2016

Freilassing

Rechtsextremismus und Fremdfeindlichkeit

Montag, 12. Dezember 2016

Weißenhorn

70 Jahre bayerische Verfassung

Meine HSS

Seite hinzufügen
löschen
 

Schwager Thaksins wird Nachfolger von Premier Samak – Nachlese und Ausblick

Karte von Thailand

Gab es den vielfach kolportierten Anruf aus London, der Thailands Premier Samak Sundara-vej dahingehend bestärkte, sich nochmals für das Amt des Regierungschefs vom Parlament wählen zu lassen? Ex-Premier Thaksin habe Samak geraten, standhaft zu bleiben, schließlich sei er durch eine demokratische Wahl legitimierter Premier.

Wegen einer Marginalie – Samak hatte zu Beginn seiner Amtszeit in zwei seiner geliebten Kochshows mitgewirkt und hierfür von Fernsehsendern offenbar geringe Honorare erhalten – urteilte ein Gericht vor 2 Wochen, Samak habe zweifelsohne mit der Annahme der Honorare gegen die Verfassung verstoßen und so seine politischen Ämter umgehend niederzulegen. Ein aus der Judikative stammender Senator hatte zuvor eine entsprechende Klage eingereicht.

Ungeachtet des Urteils konnte Samak sich gemäß Verfassung durch das Parlament aber wiederwählen lassen; eine Option, von der er, wie oben erwähnt, von besonderer Stelle wohl auch bestärkt, Gebrauch machen wollte. Zudem waren die unmittelbaren Solidaritätsbekundungen großer Teile der maßgeblich in der Koalition vertretenen Abgeordneten der Nachfolgepartei der Thai-Rak-Thai, der People's Power Party (PPP), so zahlreich, dass sich Samak zunächst nicht sorgen musste.