Print logo

Lieber Nutzerinnen und Nutzer,

derzeit modernisieren wir für Sie unsere Datenbank, u. a. damit wir noch zielgerichteter mit Ihnen kommunizieren.  Im Zuge der Umstellung kann es daher zu Nutzungseinschränkungen auf unserer Webseite kommen. Bei Problemen wenden Sie sich bitte per E-Mail an den Ansprechpartner der Veranstaltung oder an ref0300@hss.de.

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Ihre HSS

Europa , Internationale Politik Außen- und Sicherheitspolitik


Europäische Souveränität

16.05.2019 - 16.05.2019 18:30

Bayerische Vertretung

Die Veranstaltung hat bereits begonnen.

Status: Freigegeben
Buchbarkeit: Online-Anmeldung

Kosten: kostenfrei
Seminarnummer: 3190040006

Veranstaltungsort

Bayerische Vertretung
Behrenstr. 21, 10117 Berlin

16. Mai 2019 , ab 18:30 Uhr
zu Kalender hinzufügen

Christoph Schwegmann
Josef Janning
Die Weltlage hat sich verändert: Nicht nur innerhalb Europas bilden sich neue Konfliktlinien, die Zeichen der Zeit deuten auf radikale gesellschaftliche und politische Umbrüche weltweit. Das zwischen-staatliche Miteinander ist geschwächt und traditionelle Partnerschaften zeigen Risse auf. Angesichts einer zunehmend instabilen Weltordnung, in der universelle Werte zu erodieren scheinen und demokratische Prinzipien infrage gestellt werden, muss sich Europa entscheiden, wie es den Herausforderungen der Zeit begegnen will. Wie kann es der Europäischen Union in diesem Zusammenhang gelingen, zum souveränen Akteur auf der weltpolitischen Bühne zu werden? An welchen Stellen bremsen Mitgliedsländer den Europäisierungsprozess wie beispielsweise in der Außen- und Sicherheitspolitik, weil sie die Aufgabe von Souveränität scheuen? Welche Weichen müssen 2019 für ein starkes, handlungsfähiges Europa wie gestellt werden? Kurz vor der Europawahl möchten wir im Rahmen einer Podiumsdiskussion eine vorläufige Bilanz des Denkprozesses zur Zukunft der Europäischen Union ziehen, der am 01. März 2017 mit dem Weißbuch zur Zukunft Europas maßgeblich angestoßen wurde. Sir Julian King, EU-Kommissar für die Sicherheitsunion wird eine Keynote zur strategischen Autonomie im digitalen Bereich halten. Die Diskutanten sind: Florian Hahn, MdB, Stellvertretender Generalsekretär der CSU, Europapolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion; Dr. Christoph Schwegmann, Militärpolitischer Berater im Planungsstab, Auswärtiges Amt und Dr. Ulrike Franke, Policy Fellow, ECFR und Mitbegründerin des Podcasts 'Sicherheitshalber'. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem European Council on Foreign Relations (ECFR) statt.