Print logo

Prudkov, Katatonia82, Riccardo Mayer, BestPhotoStudio; PantherMedia, ©Riccardo Mayer/Fotolia

Internationale Arbeit / weltweit aktiv

Seit 40 Jahren engagiert sich die Hanns-Seidel-Stiftung in der Entwicklungszusammenarbeit. Ziel der auf christlich-sozialen Idealen basierenden internationalen Tätigkeit ist es, menschenwürdige Lebensverhältnisse zu fördern und durch die Stärkung von Frieden, Demokratie und sozialer Marktwirtschaft einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung zu leisten. Gemeinsam mit den Partnern vor Ort verwirklicht das Institut für Internationale Zusammenarbeit Projekte in den Bereichen Politikberatung und politische Bildung. Dabei ist uns eine Kooperation auf Augenhöhe sowie die Selbstständigkeit und Eigenverantwortung unserer Partner ein besonderes Anliegen.

Im Vordergrund der Arbeit des Büros für Verbindungsstellen / Internationale Konferenzen stehen die Förderung des transatlantischen Dialogs, die Vertiefung der europäischen Integration, die Verbesserung der deutsch-russischen Beziehungen sowie die Unterstützung Griechenlands bei der Überwindung der gegenwärtigen wirtschaftlichen und institutionellen Krise.

Regionen und Projekte

Die Hanns-Seidel-Stiftung fördert über 100 Projekte in rund 65 Ländern weltweit. Ihre Schwerpunkte sind Stärkung der Zivilgesellschaft, Bürgerbeteiligung und Förderung des Rechtsstaates, Bildung und Managementtraining, Sensibilisierung des Umweltbewusstseins und Beratung von Entscheidungsträgern in Politik, Wirtschaft und Verwaltung.

Auf den Themenseiten finden Sie Informationen über unsere Projektarbeit, Ansprechpartner in der Zentrale und vor Ort sowie Links zu Berichten unserer Auslandsmitarbeiter und den Webseiten der Projekte in Amerika, Afrika, Asien und Europa.

Das Büro für Verbindungsstellen/Internationale Konferenzen bietet eine Plattform für bilaterale und internationale Konferenzen und Fachtagungen. Im Zuge der Verstärkung der internationalen Zusammenarbeit unterhält die Hanns-Seidel-Stiftung Verbindungsstellen in Washington, Brüssel, Athen und Moskau.

©Adwo/Fotolia; tpsdave/Pixabay

Amerika

Panasevich, Winterling; Fotolia, PantherMedia

Europa

©Jörg Volkmann/Fotolia; Gillespaire/Clipdealer

Afrika

©hecke 71,Sergey Chernov/Fotolia

Asien

Klartext zum Brexit
Sind wir ohne die Briten noch sicher?

Jetzt ist es Fakt: Am 29. März hat England seinen Scheidungsantrag der EU übergeben. Neben mindestens zweijährigen Verhandlungen über den Austritt...

Mehr...

Veranstaltung der HSS: „60 Jahre Europa – eine schwankende Dynamik“
Von Anfang an in der Krise, fundamentales Scheitern und dennoch: „Ohne Europa keine Zukunft!“

Am 25. März 1957 unterzeichneten die Regierungen von Frankreich, Deutschland, Italien, Belgien, der Niederlande und Luxemburg die Römischen Verträge....

Mehr...

Politischer Kommentar aus Washington
Zur USA-Reise der deutschen Bundeskanzlerin

Das Treffen war überfällig, doch die Vorfreude auf beiden Seiten hielt sich in Grenzen. Ein Schneegestöber führte zur Verschiebung des ursprünglichen...

Mehr...

Kontakt
Abteilung V: Institut für Internationale Zusammenarbeit
Leiterin:  Dr. Susanne Luther
Telefon: 089 1258-280
Fax: 089 1258-340/359
E-Mail: luther@hss.de
L3: Büro für Verbindungsstellen Washington, Brüssel, Moskau, Athen/Internationale Konferenzen
Leiter:  Ludwig Mailinger
Telefon: 089 1258-202
Fax: 089 1258-368
E-Mail: mailinger@hss.de