Print logo

ONLINE-SEMINAR: Von der Wiege bis zur Bahre: Geburt, Ehe und Trauer im christlich-jüdischen Vergleich

HSSdigital
Kostenfrei

Dieses Jahr feiern wir 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. In dieser Veranstaltung wollen wir jüdische Bräuche rund um Geburt, Ehe und Trauer näher betrachten und mit christlichen Bräuchen vergleichen: Wann bildeten sich bei den „rites des passages“ Unterschiede heraus und sind diese eher religiös oder kulturell motiviert? Wussten Sie zum Beispiel, dass man nur Jude ist, wenn man eine jüdische Mutter hat? Dass Scheidung zu Zeiten von Moses erlaubt war? Und dass ein jüdisches Grab für die Ewigkeit halten muss? Wie sieht es da bei den Christen aus: Darf ein Katholik Feuer bestattet werden? Und welche Möglichkeit gibt es für ihn, die Ehe aufzulösen, obwohl er sich eigentlich nicht scheiden lassen darf? Diese und viele weitere spannende Fragen werden die beiden Referentinnen erläutern.

Die Veranstaltung hat bereits begonnen.


Ansprechpartner

Diana Strobl
E-Mail: ref0305(at)hss.de


Referenten

  • Lilly Maier
  • Teresa A. Winderl

Themengebiete

  • Geschichte und Kultur
  • Gesellschaft und Soziales
  • Religion und Werte

Seminarnummer: 3210305810

Zum aktuellen Stand Ihrer Buchungen:

Meine Veranstaltungen