Print logo

Was ist das Metaversum?

Definition

Das Wort Meta von Metaversum beschreibt die nahtlose Interaktion zwischen verschiedenen virtuellen Welten. Das Metaversum ist kein Spiel, keine einzelne Plattform und kein einzelnes virtuelles Erlebnis, sondern vielmehr eine neue Art der Interaktion, eine 3D-Version des Internets, ein gemeinsamer virtueller Ort, der interaktive und immersive Eigenschaften hat.

 

Erklärvideo


Welche Eigenschaften hat das Metaversum?

  • Offenes System:  
    Virtuelle Welten (VR) und erweiterte Realwelten (AR - Augmented Reality) können miteinander agieren. Dazu benötigt es Technologien, die bereits ausgereift sind und ggf. miteinander kooperieren: 3D-Technik, Künstliche Intelligenz, Blockchain-Technologie, Kommunikationsinfrastruktur, hohe Rechenleistung.
  • Interoperabel:
    Die Nutzung von Daten, Inhalten und Produkten untereinander im Metaversum ist über verschiedene Geräte und Plattformen ohne Unterbrechung möglich.
  • Beständig & langlebig:
    Kontinuierlicher Ablauf des Metaversums ohne Pause oder Ende;
  • Soziales Medium:
    Für die Einzelperson ist das Metaversum ein soziales Medium, in dem interagiert, kommuniziert, kooperiert und digitale Güter gehandelt werden können.
  • Multimodal:
    Die Teilhabe am Metaversum ist formübergreifend und kann in Intensität angepasst werden. Die Teilnehmenden können zwischen verschiedenen Formen (Avatar) wählen.
  • Jeder kann Inhalte erstellen:
    Werkzeuge, um eigene Produkte und Inhalte zu erstellen, werden meist von den Anbietern zur Verfügung gestellt.
  • Das Metaversum ist zeitlos:
    Jeder kann mit jedem zu jedem und gleichen Zeitpunkt interagieren.


Fazit

Das Metaversum ist ein virtueller Raum mit (potentiell) unendlich vielen Möglichkeiten. Die technischen Möglichkeiten sind entweder vorhanden oder in der Entwicklung vorangeschritten. Die aktuellen Studien gehen langfristig von einem Wachstum aus. Ob dies so sein wird, das wird die Zukunft zeigen. Diskutiert werden hier die rechtlichen Herausforderungen und der Datenschutz: Unternehmen müssen sicherstellen, dass sie alle geltenden Gesetze und Vorschriften einhalten und den Datenschutz ihrer Kunden gewährleisten.


Interessante Fakten

  1. Der Begriff Metaversum wird in der Form zuerst im Science-Fiction-Roman „Snow Crash“ vom Autor Neal Stephenson aus dem Jahr 1992 benannt.
  2. Als erstes Metaversum gilt das Online-Rollenspiel Habitat aus dem Jahr 1985 – also noch bevor der Begriff überhaupt entstanden ist.
  3. Eine erste Annäherung zum Metaversum, wie wir es beschreiben, wird das Computerspiel Second Life aus dem Jahr 2003 angesehen. Das ist ein Spiel, das dem Spieler ermöglicht, mit seinem Avatar sich in einer offenen Welt frei zu bewegen und zu interagieren.
  4. Was sind die Prognosen bis 2030? Lt. einer Studie von der Unternehmensberatung McKinsey kann das gesamte Metaversum bis dahin einen Wert von bis zu 5 Billionen Dollar erreichen. Statista prognostiziert einen Umsatz von über 191 Milliarden Dollar im Bereich eCommerce und andere Marktforscher sehen fast 700 Milliarden Dollar Umsatz für die virtuellen Welten voraus.


Über die Expertin Monika Ilves

Monika Ilves hilft Unternehmen als Projektleiterin »digitale Transformation« Trends für ihre wirtschaftlichen Geschäftsfelder zu verstehen. In dessen Rahmen ist Augmented und Virtual Reality auch im Fokus der Trendrecherchen und Trendanalysen. Als Beisitzerin bei D64 (Zentrum für Digitalen Fortschritt) beschäftigt sie sich zudem mit den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung. Auch durch den ständigen Austausch mit verschiedenen Web3-Gruppierungen behält Monika Ilves stets den Überblick über aktuelle Entwicklungen.


Kontakt

Wirtschaft, Finanzen, Arbeit, Soziales
Konrad Teichert
Leiter
Wirtschaft, Finanzen, Arbeit, Soziales
Sarah Hagedorn
Telefon: