Print logo

Yoeml; HSS; istock

Griechenland

  • Innergriechische Reformprozesse
  • Europäische Wirtschafts- und Finanzfragen
  • Flucht und Migration
  • Sicherheit im östlichen Mittelmeer
  • Grenzüberschreitender politischer Dialog

Standort:
Athen

Leitung: 
Polixeni Kapellou

Ziele:

  • Verbesserung und Vertiefung der deutsch-griechischen Beziehungen
  • Unterstützung des Reformprozesses in Griechenland   
  • Förderung von Debatten zu wichtigen europapolitischen Themen

Zielgruppen:

  • Lokale, regionale und nationale politische Entscheidungs-und Mandatsträger
  • Vertreter aus Europäischen Institutionen, Diplomatie, Think-Tanks, Universitäten
  • Vertreter der Medien
  • Junge Multiplikatoren und Nachwuchskräfte
  • Gesellschaftspolitische Multiplikatoren

Kurzbeschreibung:

Die im Jahr 2012 begonnene Projektarbeit der Hanns-Seidel-Stiftung verfolgt das Ziel, einen Beitrag zur Verbesserung und Vertiefung der deutsch-griechischen Beziehungen zu leisten, den Reformprozess in Griechenland zu unterstützen sowie den europapolitischen Dialog zu fördern.

Die Projektziele in Griechenland sind: Das Vertrauen zwischen Deutschland und Griechenland, insbesondere auf der Ebene der politischen Entscheidungsträger und gesellschaftspolitisch relevanten Multiplikatoren wieder auf eine solide Basis zu stellen sowie die nationale Debatte in Griechenland zwischen Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und der Zivilgesellschaft zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen sowie zu Fragen der zukünftigen Gestaltung Europas zu fördern.

Die Projektarbeit der Hanns-Seidel-Stiftung stärkt das gegenseitige Vertrauen, und leistet einen nachhaltigen Beitrag für die Vermittlung eines besseren Verständnissens der aktuellen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Lage in Griechenland. Sie trägt zum Abbau von Vorurteilen und Stereotypen bei und wirkt somit nationalen Befindlichkeiten und Misstrauen entgegen.

  • Öffentliche und breitenwirksame Konferenzen
  • Runde Tische - und Expertendiskussionen für ausgewählte Zielgruppen
  • Hintergrundgespräche und bilaterale Treffen von Parlamentariern
  • Dialog- und Austauschprogramme für junge Multiplikatoren und politische Nachwuchskräfte
  • Institut für Demokratie Konstantinos Karamanlis (IDKK)
  • Institut für Wirtschaft und Industrie Forschung (IOBE)
  • Griechisches Institut für Europäische und Außenpolitik (ELIAMEP)
  • Universität von Peloponnes
  • Institut für politische und soziale Forschungen „DiaNEOsis“
  • Think Tank „ekyklos“
  • Wilfried Martens Centre for European Studies (WMCES)

Ansprechpartner in Griechenland

 Polixeni Kapellou
Griechenland (Athen)
Leiterin:  Polixeni Kapellou
Telefon: +302107241840
Fax: +302107241843
E-Mail: Athen@hss.de
Anschrift
Griechenland (Athen)
Hanns-Seidel-Stiftung
Athens Office
Rigillis Str. 12
10674 Athens-Greece
Telefon: +30-210–724 1840
Fax: +30-210-724 1843
E-Mail: Athen@hss.de

Ansprechpartner in Deutschland

Leiter Dr. Wolf Krug
Westeuropa, Nordamerika, Europäische Grundsatzfragen
Leiter:  Dr. Wolf Krug
Telefon: 089 1258-202
E-Mail: krug@hss.de