Print logo

HSS Tansania

Tansania

  • Frauenförderung
  • Gute Regierungsführung und Bürgerbeteiligung
  • Förderung einer bürgernahen Polizeiarbeit

Projekt

Standort:
Dar es Salaam

Leitung: 
Karl-Peter Schönfisch, Auslandsmitarbeiter

Homepage:
tanzania.hss.de

Ziele:

  • Förderung der Teilhabe von Frauen und Entscheidungsträgerinnen an politischen Prozessen
  • Förderung demokratischer Prozesse auf kommunaler Ebene
  • Förderung der bürgernahen Polizeiarbeit

Zielgruppen:

  • Parlamentarierinnen und weitere politische Entscheidungsträgerinnen sowie politisch interessierte Frauen
  • Multiplikatoren der Zivilgesellschaft
  • Politische und zivile Entscheidungsträger auf kommunaler, regionaler und nationaler Ebene
  • Polizisten sowie Organisationen, die in ihrer Arbeit Berührungspunkte mit der Polizei haben

Kurzbeschreibung:

Das Regionalprojekt Ostafrika umfasst die vier Länder Tansania, Kenia, Uganda und Äthiopien, wobei Aktivitäten in Uganda von Tansania aus mitbetreut werden. Alle Länder der Region weisen Mängel in ihrer Rechtsstaatlichkeit und der Partizipation von Bürgern auf. Oberstes Ziel ist daher, einen Beitrag zur Förderung von Demokratie und guter Regierungsführung sowie zur Stärkung der Zivilgesellschaft in Ostafrika zu leisten, sodass sich die Bürger stärker an demokratischen Prozessen beteiligen.

Bereits seit dem Jahr 2000 verzeichnet Tansania ein durchschnittliches Wirtschaftswachstum von 5 bis 8 Prozent und liegt damit über dem globalen Durchschnitt. Die positive wirtschaftliche Entwicklung des Landes ist aber bezogen auf die Gesamtgesellschaft nicht als inklusiv zu bezeichnen und hat auch keine substantielle Veränderung der absoluten Armutsrate bewirkt. Letzteres betrifft vor allem den ländlichen Raum, in dem 80 Prozent der Bevölkerung des Landes leben. Tansanias Regierungsform ist nach wie vor von hybriden Strukturen geprägt, die weder als demokratisch, noch als autoritär eingestuft werden können. Es gibt Mängel in der Regierungsführung, die vor allem in ruralen Räumen festzustellen sind. Daneben sehen sich in dem noch stark patriarchalisch ausgerichteten Gesellschaftssystem Frauen in ihren Partizipationsmöglichkeiten stark eingeschränkt und der Sicherheitsapparat dient oft der Beschränkung demokratischer Spielräume.

An diesen Problematiken setzen die Programmschwerpunkte der HSS in Tansania an.

Kontakt

Ansprechpartner in Tansania

Tansania
Karl-Peter Schönfisch
Projektleitung
Hanns Seidel Foundation
Chato Str. 154
Regent Estate
PO Box 14 66
Dar es Salaam
Tansania
Telefon: +255 22 27 00 643
Fax: +255 22 27 00 648
E-Mail: tansania@hss.de
Website: www.hss.de/tanzania

Ansprechpartner in Deutschland

Afrika südlich der Sahara
Klaus Liepert
Leiter
Afrika südlich der Sahara
Jeanette Huber
Projektkoordinatorin
Telefon: 

News aus Tansania