Print logo

Argentinien

Projektaktivität:
seit 1996

Projektstandort: 
Buenos Aires

Projektleitung:

Prof. Dr. Klaus Georg Binder

Projektziele:

  • Stärkung der Verwaltung des Congreso de la Nación Argentina (Argentinischer Nationalkongress) sowie der Verwaltungen ausgewählter Provinzparlamente (Institutionenförderung)

  • Professionalisierung der Aus- und Fortbildung der Stadtpolizei von Buenos Aires

  • Verbesserung des Handelns ausgewählter öffentlicher Verwaltungen der nationalen, regionalen und lokalen Ebene (u.a. durch die Umsetzung entsprechender „public policies“)

Zielgruppen:

  • Parlamentsverwaltungsmitarbeiter

  • Lehrkräfte des Instituto Superior de Seguridad Pública (Hochschule für öffentliche Sicherheit der Stadtpolizei von Buenos Aires)

  • Mitarbeiter ausgewählter öffentlicher Verwaltungen der nationalen, regionalen und lokalen Ebene

Projektkurzbeschreibung:

Durch den Austausch von Meinungen und Erfahrungen („best practices“) bezüglich Themen, die für die Modernisierung der Parlamentsverwaltungen von Bedeutung sind, soll die Institution Parlament gefordert und gefördert werden. Die Hanns-Seidel-Stiftung koordiniert den Austausch zwischen dem Congreso de la Nación Argentina einerseits und dem Deutschen Bundestag, dem Bayerischen Landtag sowie anderen nationalen Parlamenten Lateinamerikas andererseits, aber auch zwischen verschiedenen argentinischen Parlamenten.

Professionelle Polizeiarbeit im Sinne der Achtung der Menschenrechte, Bürgernähe und Prävention ist auf professionelle Aus- und Fortbildung angewiesen. Unter Federführung der Hanns-Seidel-Stiftung wird vom Instituto Superior de Seguridad Pública in Kooperation mit der Bayerischen Bereitschaftspolizei ein modulares Aus- und Fortbildungssystem erarbeitet. Darüber hinaus werden auf Initiative der Hanns-Seidel-Stiftung von der bayerischen Polizei (Bereitschafts- und Landespolizei) Fortbildungsveranstaltungen für Polizisten der Stadt Buenos Aires durchgeführt.

Ausgewählte öffentliche Verwaltungen der nationalen, regionalen und lokalen Ebene sollen modernisiert und transparenter gestaltet werden. Unter Transparenz sind hier insbesondere Open Government (aktive Transparenz), Zugang zu öffentlicher Information (passive Transparenz) sowie Korruptionsbekämpfung zu verstehen. Zudem sollen sie in die Lage versetzt werden, zur Erreichung der Sustainable Development Goals in den Bereichen Umweltschutz und Energie beizutragen.

Partner:

  • Honorable Cámara de Diputados de la Nación (HCDN)

  • Gobierno de la Provincia de Buenos Aires

  • Fundación Nuevas Generaciones (FNG)

  • Policía de la Ciudad de Buenos Aires

  • Instituto Superior de Seguridad Pública (ISSP)

  • Universidad Austral

  • Fundación Manos Verdes

Projekthomepage (spanisch):
www.hss.de/argentina

Kontakt
Projektleitung: Prof. Dr. Klaus Georg Binder
Argentinien
Projektleitung:  Prof. Dr. Klaus Georg Binder
Leiterin: Esther J. Stark
Referat V/4: Lateinamerika
Leiterin:  Esther J. Stark
Telefon: 089 1258-310
Fax: 089 1258-359
E-Mail: stark@hss.de

Anschrift
Fundación Hanns Seidel
Montevideo 1669, 4C
C 1021 AAA Buenos Aires | Capital Federal
Argentina
Telefon: +54 11 48 13 83 83
E-Mail: argentina@hss.de
Website: https://latinamerica.hss.de/argentina/