Print logo

Demian David Regehr

Kuba

  • Wissenschaftlicher Austausch
  • Nachhaltige Tourismusentwicklung
  • Jugendförderung

Standort:
San Salvador, El Salvador

Leitung:
Demian David Regehr, mit Sitz in San Salvador (El Salvador)

Homepage:
www.hss.de/ca

Facebook:
FHS.zak

Instagram:
fhs_ca

Twitter:
FHS_CA

Ziele:

  • Austausch kubanischer und internationaler Experten zu Fragestellungen der Außenpolitik
  • Aktualisierung des kubanischen Forschungsstands in den Wirtschaftswissenschaften
  • Entwicklung nachhaltiger Entwicklungsmodelle für den kubanischen Tourismussektor
  • Wahrung und Weiterentwicklung des kulturellen Erbes Kubas
  • Verbesserung der sozioökonomischen Perspektiven Jugendlicher aus marginalisierten Gegenden

Zielgruppen:

  • Repräsentanten der kubanischen Regierung
  • Mitarbeiter des kubanischen Außen-, Wirtschafts-, und Tourismusministeriums
  • Mitarbeiter kubanischer Forschungseinrichtungen
  • Führungs- und Fachkräfte des kubanischen Tourismussektors
  • Fachkräfte des kubanischen Kultursektors

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen ihrer Projektarbeit begleitet die Hanns-Seidel-Stiftung Kuba bei seinem wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Transformationsprozess. Durch Förderung des akademischen Austausches zwischen Kuba und anderen Staaten trägt sie Ergebnisse internationaler Forschungen ins Land und ermöglicht dort neue Erkenntnisse. Indem sie die Kapazitäten des kubanischen Tourismussektors stärkt, richtet sie sich an den am stärksten wachsenden Wirtschaftszweig des Landes. Eine Entwicklung der Tourismusindustrie gemäß den Prinzipien der Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz und Verantwortlichkeit leistet nicht nur einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz, sondern stellt maßgebliche Weichen für die wirtschaftliche und politische Zukunft Kubas. Damit im Einklang stehen die Bestrebungen der Stiftung, auch den Kulturtourismus zu stärken und das einzigartige kulturelle Erbe der Insel zu bewahren bzw. zeitgemäß weiterzuentwickeln. Die zu diesem Zweck durchgeführten Projektaktivitäten umfassen zudem eine soziale Komponente, die marginalisierte Bevölkerungsgruppen ansprechen soll.

Instrumente zur Projektentwicklung umfassen Bildungs- und Beratungsmaßnahmen im Projektland und außerhalb des Projektlandes sowie Publikationen, Kurzzeitfachkräfteeinsätze, Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit und Projektevaluierungen. In Zusammenarbeit mit kubanischen Partnerorganisationen werden Konferenzen, Foren, Seminare, Podiumsdiskussionen, Kolloquien und Workshops veranstaltet, Studien durchgeführt und Publikationen veröffentlicht bzw. verteilt. Im Rahmen von Bildungsmaßnahmen außerhalb des Projektlandes ermöglicht die HSS die Teilnahme kubanischer Amts- und Mandatsträger, Wissenschaftler und Mitglieder zivilgesellschaftlicher Organisationen an Austauschveranstaltungen verschiedenster Art im Ausland.

  • Universidad de La Habana (UH)
  • Oficina del Historiador de la Ciudad de La Habana
  • Instituto Superior de Relaciones Internacionales "Raúl Roa García" (ISRI)
  • Centro de Investigaciones de Economía Internacional (CIEI)
  • Centro de Investigaciones de Política Internacional (CIPI)
  • Centro de Investigaciones de Economía Mundial (CIEM)
  • Sistema Nacional de Formación Profesional para el Turismo (FORMATUR)
  • Facultad de Turismo de la Universidad de La Habana
  • Danza-Teatro Retazos
  • Ars Longa

Ansprechpartner auf Kuba

Projektleitung:  Demian David Regehr
Anschrift
Hanns Seidel Stiftung
Avenida La Capilla No. 559, Casa 4
Colonia San Benito
San Salvador
El Salvador

Telefon: +503 22 43 31 62
E-Mail: zak@hss.de
Website: www.hss.de/ca

Ansprechpartner in Deutschland

Leiterin Esther J. Stark
Lateinamerika
Leiterin:  Esther J. Stark
Telefon: 089 1258-310
Fax: 089 1258-359
E-Mail: stark@hss.de
Lateinamerika
Projektkoordinatorin:  Julia Junck
Argentinien, Guatemala, Kuba, Paraguay
Telefon: 089/1258-289
E-Mail: junck@hss.de