Print logo

© Kristof Duwaerts

Libanon

  • Umwelt
  • Frauenförderung
  • Politische Bildung

Leitung:   

Kristof W. Duwaerts (mit Sitz in Amman/Jordanien)

Homepage:
www.hss.de/jordan
www.fb.com/HSSJoSyLb           

Ziele:     

  • Förderung konfessions- und parteiübergreifender Lösungsansätze zu gesellschaftspolitischen Themen
  • Verbesserung der wirtschaftlichen Teilhabe von Frauen in ländlichen Regionen
  • Stärkung libanesischer Sozialarbeiter

Zielgruppen:    

  • Ministerialmitarbeiter
  • Frauen in ländlichen Regionen
  • Junge Erwachsene

Kurzbeschreibung:

Das Regionalprojekt der HSS mit Sitz in Amman/Jordanien führt seit 1998 Maßnahmen im Libanon durch. Durch Dialogmaßnahmen, die Entscheidungsträger und Multiplikatoren aus allen Religionsgemeinschaften und Parteien, aber auch von Universitäten und zivilgesellschaftlichen Organisationen einbeziehen, soll ein gesamtgesellschaftlicher Diskussionsprozess unterstützt werden, der sich wesentlicher Herausforderungen im Land annimmt. Umweltbildung, und die regionale Vernetzung von Organisationen, die im Bereich des Umweltschutzes tätig sind, sind die zweite Projektsäule des Engagements der HSS in Libanon.

Gesellschaftspolitische Workshops

Der Libanon als multikonfessioneller Staat sieht sich einer Vielzahl an politischen und gesellschaftlichen Spannungen ausgesetzt. Diese werden teilweise weiter durch die Aufnahme syrischer Flüchtlinge verschärft. Das Engagement der HSS in Kooperation mit verschiedenen Partnerorganisationen zielt darauf ab, innerlibanesische Spannungen durch Workshops mit aktuellen Themen zur politischen Bildung abbauen zu helfen. Mit Blick auf die Situation der Flüchtlinge im Land und die soziale Lage in den Aufnahmegemeinden werden in Kooperation mit dem libanesischen Sozialministerium Trainings für Sozialarbeiter angeboten, um ihnen Kompetenzen zu vermitteln, Spannungen vor Ort abzubauen.

Umweltpolitische Workshops

Umweltverschmutzung ist ein bedeutendes Thema in Libanon. Die Lage insbesondere bei der Müllentsorgung ist besorgniserregend, die biologische Vielfalt leidet darunter, dass ein Großteil des nationalen Mülls im Mittelmeer entsorgt wird, weil Mülldeponien fehlen. Erschwerend kommt dazu, dass Umweltbildung an den Schulen weitgehend fehlt. Die HSS führt landesweit in Kooperation mit dem Umweltministerium sowie verschiedenen Organisationen Trainings für Schulen und lokale Gemeinschaften durch. Damit soll die Bedeutung der Biodiversität in den Vordergrund gestellt und das Umweltbewusstsein gestärkt werden. Zusätzlich soll eine Regionalisierung umweltpolitischer Ansätze vorangetrieben werden.

  • Association for Forest Development & Conservation (AFDC)
  • Ministry of Social Affairs (MoSA)
  • Women Association of Deir-el-Ahmar (WADA)
  • Centre International des Sciences de l’Homme (CISH)
  • Ministry of Environment (MoE)
Kontakt
Resident Representative: Kristof W. Duwaerts
Resident Representative:  Kristof W. Duwaerts
Telefon: +962 6 569 0043
E-Mail: amman@hss.de

Anschrift
Hanns-Seidel-Foundation
Sarrout Street No. 5, Abdoun
P.O. Box 925372
Amman 11190
Hashemite Kingdom of Jordan
Telefon: +962 6 56 900 43
Fax: +962 6 56 900 64
E-Mail: seidelst@go.com.jo
Website: https://jordan.hss.de/