Print logo

Irina Uzv; CC0; Pixabay

Interkultureller Dialog

Lange Zeit herrschte in der Öffentlichkeit die Meinung vor, Religionen spielten für das Selbstverständnis moderner, säkularisierter Gesellschaften in Europa keine Rolle mehr. Mit wachsender ethnischer, kultureller und religiöser Vielfalt ist das Religiöse jedoch wieder zu einem wichtigen Thema öffentlicher Debatten und interkultureller Anerkennungskämpfe geworden. Ein Augenmerk gilt auch der Verfolgung religiöser und anderer Minderheiten weltweit.

Podiumsdiskussion in der Karmelitenkirche zur MSC
Welche Zukunft haben die Christen im Nahen Osten?

Mit dieser Frage beschäftigte sich als offizielles Begleitprogramm zur Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) in der Münchner Karmelitenkirche am 18....

Mehr...

Der säkulare Staat
Christentum und politische Liberalität

Das Christentum hat den säkularen Staat aus sich heraus entwickelt. Nicht als seinen Widersacher, sondern als eine Ermöglichung und Verwirklichung der...

Mehr...

Deutsch-türkischer Dialog
Zusammenleben in Freiheit und Toleranz

Seit Monaten beschäftigen die Entwicklungen in der Türkei die deutsche Öffentlichkeit. Besonders in Ingolstadt, wo es große türkischstämmige Gemeinden...

Mehr...


Ethik : Kinderwunsch - Wunschkind - Designerbaby""

  • 27.04.2017 - 27.04.2017
  • Konferenzzentrum München


Filmseminar - DIE WELLE -

  • 29.04.2017 - 29.04.2017
  • Filmeck im Bürgerhaus


Wir werden älter - werden wir auch ärmer?

  • 08.05.2017 - 08.05.2017
  • Landgasthof Pauli
Kontakt
L1: Büro der Vorsitzenden/Interkultureller Dialog
Leiter:  Dr. Philipp W. Hildmann
Telefon: 089 1258-348
Fax: 089 1258-375
E-Mail: hildmann@hss.de
Referat III/6: Familie, Frauen, Senioren, Religion und Gesellschaft, Integration
Leiterin:  Dr. Bok-Suk Ziegler
Telefon: 089 1258-232
Fax: 089 1258-338
E-Mail: ziegler@hss.de