Print logo

SAKhanPhotography; HSS ; ISTOCK

Pakistan

  • Stärkung verfassungsmäßiger Strukturen
  • Regionaler Dialog
  • Akademische Forschung und Austausch

Standort:
Islamabad

Leitung: 
Dr. Steffen Kudella

Homepage:
https://pakistan.hss.de/

Facebook: 
https://www.facebook.com/HannsSeidelFoundationPakistan/

Twitter: 
https://twitter.com/HSF_Pakistan

Instagram: 
https://www.instagram.com/hsf_pakistan/

Ziele:

  • Stärkung von staatlichen Institutionen
  • und verfassungsmäßigen Strukturen
  • Dialogförderung in Südasien
  • Akademische Forschung und Lehre

Zielgruppen:

  • Entscheidungsträger und politische Multiplikatoren
  • Wissenschaftler
  • Jugendliche und Studenten

Kurzbeschreibung:

Pakistan steht vor großen Herausforderungen: Die kulturelle, ethnische und geografische Vielfalt des Landes findet zu wenig politische Berücksichtigung. Dies kann wiederum Konflikte innerhalb des Landes verstärken und zu politischer Unbeständigkeit führen. Das Verhältnis Pakistans zu seinen Nachbarländern Indien und Afghanistan ist angespannt und wird von sicherheitspolitischen Fragestellungen beherrscht. Die Schnittstellen und der Austausch zwischen Wissenschaft und Politik sind noch nicht ausreichend ausgebildet und werden nicht entschieden genug gefördert.

Die HSS konzentriert sich in Pakistan daher vor allem auf Projekte der nachhaltigen politischen Stabilisierung, des regionalen Austauschs und akademischen Vermögens: Sie unterstützt die föderalen Strukturen des Landes und das bessere Verständnis der pakistanischen Verfassung, trägt in enger Zusammenarbeit mit staatlichen Institutionen zum Austausch in Südasien bei und verbessert die akademische Fachdiskussion und Forschung zu wichtigen politischen Themen.

Die HSS ist die älteste deutsche politische Stiftung in Pakistan. Aufgrund der persönlichen Initiative von Franz Josef Strauß ist sie seit 1983 im Land tätig und unterhält seit 1993 ein Landesbüro in der Hauptstadt Islamabad.

Mit ihrer Arbeit stärkt und stabilisiert die Stiftung demokratische Entwicklung durch politische Bildung. Diese Arbeit umfasst die folgenden Maßnahmen:

Stärkung verfassungsmäßiger Strukturen

Das föderale politische System in Pakistan hat großes Potential zur weiteren politischen Stabilisierung des Landes. Mit dem 18. Verfassungszusatz der Verfassung von 1973 wurden die föderalen Strukturen Pakistans im Jahr 2010 umfassend reformiert. Dieser Verfassungszusatz sieht mehr dezentrale Verantwortung und Rechenschaftspflicht auf provinzieller und lokaler Ebene vor. Die HSS hat diese Reformen und deren besseres Verständnis landesweit unterstützt.

Ihre Aktivitäten beinhalten die Förderung von Regierungsinstitutionen, die föderale Verantwortung tragen, wie das pakistanische Parlament, in den entsprechenden Arbeitsbereichen. Die Stiftung fördert auch Fachveranstaltungen und Forschungsprogramme zu innenpolitisch bedeutsamen Themen, Trainings zu quantitativer und qualitativer Forschung in den Sozialwissenschaften und die parteiübergreifende Ausbildung von Jungpolitikern zu Verfassung und rechtsstaatlichen Grundsätzen. Außerdem stärkt eine von der HSS entwickelte Simulation zur Lösung föderaler Interessenskonflikte die Teilnahme von Studierenden an Innenpolitik.

Regionaler Dialog

In enger Zusammenarbeit mit staatlichen Institutionen trägt die Stiftung auch zum besseren Verständnis der Entwicklung in Südasien und ihrer Auswirkungen auf die Situation in Pakistan bei.

So haben die HSS und ihre Partnerorganisationen bereits zahlreiche politische Dialogveranstaltungen zu aktuellen Themen organisiert, einschließlich zu den pakistanisch-afghanischen Beziehungen, zu Fragen der engeren Zusammenarbeit der SAARC-Länder und zu umweltpolitischen Herausforderungen in Südasien. Jährlich organisiert die Stiftung beispielsweise eine internationale Sommerschule – die erste dieser Art in der Region – für afghanische und pakistanische Studierende und Akademiker zur Förderung des besseren regionalen Verständnisses. Ziel dieser Dialogveranstaltungen ist es, Raum zu schaffen für fruchtbare Gespräche und Zusammenarbeit in politisch zerbrechlicher Umgebung.

Akademische Forschung und Austausch

Außerdem trägt die HSS in Pakistan durch Konferenzen, Veröffentlichungen und Studienbeihilfen dazu bei, akademische Forschung und Diskussionen zu wichtigen politischen Themen zu stärken. Hierzu kooperiert sie mit zahlreichen Forschungseinrichtungen, Denkfabriken und Universitäten.

Die genannten politischen Themen beinhalten die pakistanische Nationsbildung, die Herausforderungen und Chancen internationaler Migration, Nachhaltigkeitsdebatten und die innere Sicherheit einschließlich zivil-militärischer Beziehungen. So unterstützt die Stiftung beispielsweise Friedensforschung in Nord-Wasiristan im konfliktreichen pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet. Mit dieser Grundlagenarbeit fördert die HSS langfristig auch politische Entscheidungsträger beim Erarbeiten wichtiger Problemlagen und Überarbeiten bestehender Gesetze.

  • Parliament of Pakistan
  • Centre for Peace & Civil Society
  • University of Peshawar
  • Quaid-i-Azam University
  • Centre for International Peace and Stability
Kontakt

Anschrift
Hanns Seidel Foundation
Block 4B, Bhittai Road, F-7 Markaz
44000 Islamabad
Pakistan

Telefon: +92 51 84 38 085
Fax: +92 51 83 56 079
E-Mail: islamabad@hss.de
Website: https://pakistan.hss.de/